Schwerpunkte

Neue Version von APAS

Enghouse rückt webbasierte Applikationen in den Fokus

31. Juli 2018, 09:55 Uhr   |  Diana Künstler

Enghouse rückt webbasierte Applikationen in den Fokus
© Enghouse Interactive

Mit der neuen Version 6.0.3 von APAS zielt Enghouse Interactive auf webbasierte Applikationen.

Ab Anfang August steht die aktuelle Version des als APAS bekannten AND Phone Application Server der Enghouse-Tochtergesellschaft Andtek zum Download bereit. Im Mittelpunkt von APAS 6.0.3 stehen Neuerungen für eine komfortablere Bedienung sowie Funktionen von hohem Nutzwert rund um den Web-Client.

Enghouse Interactive APAS 6.0.3
© Engouse Interactive

In der neuen Version 6.0.3 von APAS können Nutzer ihre Erreichbarkeit über eine Oberfläche via Web-Client steuern.

Die Serverplattform AND Phone Application Server (APAS) bietet in Kommunikations- und Verwaltungsfunktionen für das Telefonmanagement (IP-Phone, Browser oder Jabber) auf Basis des Cisco Unified Communication Manager. Aufgrund der modularen Architektur von APAS können Unternehmen diese Unified-Communications-Plattform flexibel ihren Kommunikationsbedürfnissen anpassen.

Individuelle Konfiguration
In der neuen Version 6.0.3 von APAS können Nutzer ihre Erreichbarkeit über eine smarte Oberfläche via Web-Client steuern und individuell wie folgt konfigurieren:

  • Aktivieren/Deaktivieren der Erreichbarkeit via Handy,
  • Steuerung der gleichzeitigen Erreichbarkeit via Handy und Festnetz,
  • Weiterleitung von Festnetz auf Handy,
  • Steuerung der Erreichbarkeit an bestimmen Terminen (Kalenderfunktion).

Komfortabler Web-Client mit klarem Design
Mit APAS 6.0.3 wird deutlich, dass der Web-Client einen immer stärkeren Einfluss auf die Andtek-Applikationen bekommt. Beispielsweise wurden in der neuen Version die Drag&Drop-Funktionen so verbessert, dass Anwender jetzt im Web-Client denselben Komfort wie im Desktop-Client genießen können. Der Vorteil: Ein optimiertes Nutzererlebnis, das durch die optische Auffrischung der Call-List-Funktion im Jabber zusätzlich verstärkt wird. „Webbasierte Applikationen in Kombination mit Cisco Jabber, bieten eine extrem große Synergie, von der alle profitieren“, sagt Andtek-Produktmanager Jens Blumenstein.

Seite 1 von 2

1. Enghouse rückt webbasierte Applikationen in den Fokus
2. Heißer Herbst mit APAS 6.1.1

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Die Qual der (Kontakt-)Wahl
Mitel integriert Google Cloud Contact Center AI
Do Chatbots Dream of AI Sheep?
Ein Kunde, viele Wege
Mit vereinten Kräften ins digitale Zeitalter
Enghouse Interactive ernennt Rüdiger Bohn zum Managing Director
Aus Voxtron wird Enghouse

Verwandte Artikel

Enghouse Interactive