Schwerpunkte

Einfache Handhabung

18. Januar 2008, 00:00 Uhr   |  Willi Minnerup | Kommentar(e)

Das Rückgrat der DSL-Tester-Familie von Vierling ist der VIT-A2. Das laut Hersteller kostengünstige und einfach zu bedienende Gerät ist in Deutschland bereits mehr als 10.000-fach im Einsatz. Techniker von Netzbetreibern, DSL-Anbietern und Service-Unternehmen sollen mit dem Produkt auf einen Blick feststellen, ob ein DSLAnschluss funktioniert und welcher DSL-Typ vorliegt (ADSL oder ADSL2+).

Der VIT-A2 lässt sich an Stelle des Kundenmodems anschließen, um den korrekten Aufbau der DSL-Verbindung festzustellen. Darüber hinaus können Service-Techniker das Gerät an Splittern, Kabelverzweigern oder Hauptverteilern anschalten und Fehler genau lokalisieren. LEDs zeigen den Zustand der DSL-Leitung an. Per Knopfdruck ist ein zusätzlicher Internet-Einwahl-Test möglich.
Das Gerät bietet eine Ethernet-Schnittstelle, über die sich mit Hilfe eines Notebooks die ermittelten DSL-Verbindungsparameter auslesen lassen. Dazu gehören gängige Fehlerzähler, Leitungsdämpfung, Signal-zu-Rausch- Verhältnis, Datenraten im Up- und Downstream sowie die Zahl der Synchronisationsversuche. Darüber hinaus lässt sich die Bitallokation grafisch darstellen.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen