Unternehmenszahlen

Ecotel verzeichnet Umsatzwachstum im ersten Quartal

10. Mai 2022, 10:00 Uhr | Sabine Narloch | Kommentar(e)
Ecotel Communication in Düsseldorf
Ecotel Communication in Düsseldorf
© Ecotel Communication

Der Anbieter von Informations- und Telekommunikationslösungen Ecotel hat seine Zahlen für das erste Quartal vorgelegt. Demnach verzeichnet das Unternehmen ein anhaltendes Umsatz- und Ergebniswachstum. Die wichtigsten Zahlen im Überblick.

  • Ecotel legt Quartalszahlen für Q1 vor
  • Umsatz wächst von 20,4 Millionen Euro auf 27,2 Millionen Euro
  • Rohertrag steigt auf 11,8 Millionen Euro (Vorjahr 10,7 Millionen Euro)

Ecotel kann auf ein anhaltendes Umsatz- und Ergebniswachstum im ersten Quartal des Jahres zurückblicken. Laut Unternehmensangaben erfolgte der Start ins Geschäftsjahr mit einem Konzernumsatz von 27,2 Millionen Euro, im Vorjahr waren es im gleichen Zeitraum 20,4 Millionen Euro.

Auch mit einem Rohertrag von 11,8 Millionen Euro (Vorjahr 10,7 Millionen Euro) liege man im Plan. Die Rohertragssteigerung um 1,1 Millionen Euro konnte demnach nahezu vollständig in ein höheres EBITDA überführt werden; dies unterstreiche die hohe Skalierbarkeit der neuen Produkt- und IT-Landschaft.

Das Segment „easybell“ wuchs in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres demnach im Umsatz um eine halbe Million Euro auf 6,7 Millionen Euro, im Rohertrag auf 4,1 Millionen Euro (ein Plus von 0,7 Million Euro) als auch im EBITDA auf 2,5 Millionen Euro (ein Plus von 0,6 Million Euro).

Der Umsatz im Kernsegment „Ecotel Geschäftskunden“ sei im ersten Quartal leicht auf 11,3 Miollionen Euro gesunken, im Vorjahr waren es 11,5 Millionen Euro gewesen. Dies sei erwartet worden, nachdem ein Großkundenvertrag zum Jahreswechsel beendet wurde. Dieser sei zwischenzeitlich durch neue Großkundenprojekte kompensiert worden, nennenswerte Umsätze daraus würden erst im zweiten Halbjahr niederschlagen.

Erweiterte Produktpalette mit positiver Wirkung

Im letzten Jahr hatte Ecotel sein Produktportfolio um Cloud-Services erweitert – unter anderem um Cloud-Telefonie, Collaboration-Lösungen und SD-WAN Anbindungen; dies wirke sich zunehmend positiv auf die Geschäftsentwicklung des Segments „Ecotel Geschäftskunden“ aus. So habe das Geschäftsmodell mit Produktbündeln aus Telefonie und Datenleitungen sowie der Cloud-Telefonanlage zu diesem  Wachstum geführt. Der Fokus der weiteren Entwicklung liege bei nachhaltigem Wachstum, sowohl im Heimatmarkt, künftig aber auch im Ausland.

Unternehmenskurs weiterhin im Plan

Der Vorstand halte laut eigenen Angaben unter Berücksichtigung aller heute bekannten Chancen und Risiken an der Prognose für 2022 fest und erwartet im Kernsegment „Ecotel Geschäftskunden“ einen Umsatz in einem Korridor von 47 bis 50 Millionen Euro, im Segment „Wholesale“ von 20 bis 25 Millionen Euro und im Segment „easybell“ von 27 bis 30 Millionen Euro.

Auch die weiterhin wirkenden Einschränkungen der weltweiten Lieferketten durch die Pandemie sowie der Konflikt in der Ukraine hätten demnach für Ecotel bisher nur geringe Auswirkungen. Die Nachfrage nach Produkten, die Zahlungsbereitschaft der Kunden sowie die Leistungsfähigkeit der Vorlieferanten habe bislang nicht zu Einschränkungen des Geschäftsbetriebs geführt.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

Verwandte Artikel

ecotel communication ag

Anbieterkompass