Schwerpunkte

Systemhaus-Interview

"Die Vorteile überwiegen ganz klar die Unannehmlichkeiten"

03. September 2018, 16:05 Uhr   |  Autor: Stefan Adelmann


Fortsetzung des Artikels von Teil 2 .

IANT im Fokus

Die IANT GmbH ist ein ITK-Systemhaus aus Wolfenbüttel, das sich vor allem den Themen VoIP und Unified Communications verschrieben hat. Das Unternehmen bietet seinen Kunden unter anderem Lösungen von 3CX, Patton, Polycom, Sangoma und Yealink an und hat beispielsweise das Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung mit einer VoIP-Telefonanlage für 1.200 Benutzer ausgerüstet und dabei auf eine stufenweise Migration gesetzt, die laut IANT einen unterbrechungsfreien Umstieg der Kommunikationsinfrastruktur ermöglicht hat.

IANT ist darüber hinaus Partner in der Systemhausallianz Grouplink. In dieser haben sich aktuell 16 ITK-Firmen zusammengeschlossen, darunter beispielsweise Bitbone, Dreger IT, NetUse sowie Netzlink. Die Unternehmen verfügen über unterschiedliche thematische Schwerpunkte und unterstützen sich innerhalb des Netzwerks mit ihren jeweiligen Kompetenzen gegenseitig.

Seite 3 von 3

1. "Die Vorteile überwiegen ganz klar die Unannehmlichkeiten"
2. Tipps zum Umstieg
3. IANT im Fokus

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Für wen lohnt sich die Migration in die Wolke?
Der steinige Weg zum Gigabit-Netz
Drei Säulen für ein Halleluja
Mehr Impuls als Umbruch
Ein Grundgerüst, das verbindet

Verwandte Artikel

IANT