Schwerpunkte

CCW 2020

Die Komplexität im Kundendialog reduzieren

27. Februar 2020, 12:32 Uhr   |  Cornelia Meier

Die Komplexität im Kundendialog reduzieren
© Fotolia

Mit einem gemeinsamen Stand präsentieren sich dtms und Next ID auf der CCW in Berlin erstmals als Team für integrierte Lösungen rund um den digitalen Kundendialog. Seit August 2019 gehört dtms, wie auch Next ID, zur Net Group.

“Immer mehr Touchpoints, immer mehr Kanäle, immer größere Datenmengen – die Herausforderung im Contact Center liegt heute darin, in einer wachsenden Zahl von einander vielfach überschneidenden Tasks und Zuständigkeiten den Überblick zu behalten“, erklärt Karsten Rudloff, Geschäftsführer bei dtms und Next ID. Ziel sei es daher, “mit klar strukturierten Abläufen die wachsende Komplexität im Contact Center zu reduzieren“. Das gemeinsame Produktportfolio der beiden Unternehmen reicht von der Helpdesk-Anwendung “Dialog Control“ und der Arbeit als Zendesk-Premier-Solution-Provider hin zur Technologieplattform “Digicom“, mit der sich ERP- und CRM-Systeme mit den verschiedenen Kontaktkanälen zusammenführen lassen.

Auch die Integration von Künstlicher Intelligenz (KI) in den Kundendialog wird bei dtms und Next ID auf der Kontaktmesse ein Thema sein. Gezeigt wird daher unter anderem der “Flow Builder“, mit dem sich ein eigener Chatbot zusammenstellen lässt. Außerdem erfahren interessierte Messebesucher, wie sich die klassische Prozesskette des Contact Centers mithilfe der KI-Plattform “Digicom AI“ zum Predictive Service erweitern lässt.

dtms und Next ID auf der CCW 2020: Halle 3, Stand G14/16

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Management Circle AG, dtms Deutsche Telefon- und Marketing Services GmbH, dtms Solutions GmbH, NEXT ID GmbH