Schwerpunkte

Cyber-Attacken

Die größten Cyber-Gefahren

07. Juni 2017, 16:29 Uhr   |  Autor: Stefan Mardak / Redaktion: Axel Pomper | Kommentar(e)


Fortsetzung des Artikels von Teil 2 .

DDoS-Angriffe wirksam abwehren

Die drei am häufigsten verwendeten Angriffsvektoren waren SQLi-, LFI- und XSS-Vektoren.
© Akamai

Die drei am häufigsten verwendeten Angriffsvektoren waren SQLi-, LFI- und XSS-Vektoren.

Die DDoS-Attacken sind für jedes Unternehmen ein massives Problem. Da Angreifer immer wieder ihre Methoden und Verfahren ändern, reichen klassische Sicherheitssysteme und einzelne Insellösungen nicht mehr aus. Bei Internet-fähigen Geräten, die in Botnetze integriert werden können, besteht eine sehr wirksame Maßnahme darin, die in den Geräten standardmäßig eingestellten Benutzernamen und Kennwörter zu ändern. Verbraucher sollten ein bis zwei Mal im Jahr prüfen, ob die Hersteller Firmware- und Sicherheits-Updates für Webcams, Fernseher und DSL-Router anbieten und diese umgehend installieren.

Unternehmen sollten sich nicht mehr alleine auf IT-Sicherheitsmaß-nahmen in ihrem eigenen Rechenzentrum verlassen. Um einen verstärkten Schutz zu erzielen, empfiehlt sich der Aufbau einer mehrstufigen Verteidigungslinie, bei der interne Sicherheitsvorkehrungen mit Cloud-basierten Security-Services kombiniert werden. Der Vorteil einer Cloud-basierten Lösung: Der Anbieter aktualisiert die Schutzmaßnahmen automatisch, die Kunden müssen sich darum nicht kümmern. Eine Cloud-basierte IT-Sicherheit sollte aus mehreren, einander überlappenden Schichten bestehen die sowohl die Infrastruktur als auch die Web-Applikationen schützt.

Stefan Mardak ist Senior Enterprise Security Architect bei Akamai

Seite 3 von 3

1. Die größten Cyber-Gefahren
2. Die Betreiber von Botnetzen verfeinern ihre Methoden
3. DDoS-Angriffe wirksam abwehren

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Es ist besser, seinen Feind zu kennen
Hausgemachte Existenzgefährdung
Die Evolution von DDoS

Verwandte Artikel

Akamai Technologies GmbH