IP-Netzwerke

Datacenter-Testlösung zur effizienten Überprüfung von Firmennetzen

20. Mai 2011, 13:42 Uhr | Claudia Rayling | Kommentar(e)
© fotolia.com

Ixia, Anbieter von Testlösungen für konvergierte IP-Netzwerke, bietet vereinfachte und flexible Testlösungen für wachsende Unternehmens-Datenzentren. Die jüngste Testanwendung „IxNetwork 6.00“ verfügt über eine neue, intuitive Benutzeroberfläche (GUI), neue Produktivitäts-Tools und automatisierte Testsuiten.

In Verbindung mit der kompakteren und flexibleren Hardware beseitigt die neue Software Hindernisse für Tests in Unternehmen – etwa den hohen Lernaufwand, die unzureichende Reproduzierbarkeit von Tests und eine geringe Investitionsrendite (ROI).

Bislang investierten Manager von Unternehmens-Datenzentren nicht besonders viel Arbeit oder Geld in die Tests von Netzwerken, da die Upgrades der Infrastruktur Routine waren und wenig Risiko für die Qualität und Stabilität von Anwendungen und Services bargen. Heute jedoch können – angesichts der immer größeren Verbreitung von SaaS-Anwendungen (Software-as-a-Service) und dynamisch bereitgestellten Cloud-Services sowie der zunehmenden Inhaltsübermittlung über drahtlose Geräte – mangelnde Planung und Überprüfung gravierende Ausfallzeiten und finanzielle Folgen nach sich ziehen.

Aufgrund dieses enormen Wandels der Infrastruktur von Datenzentren und infolge grundlegender Änderungen bei den Datenströmen und Kapazitätsauslastungen müssen die Manager von Datenzentren ihre Netzwerke sowohl vor der Inbetriebnahme als auch anschließend laufend auf die Performance, Kapazität und Erbringung der Services hin überprüfen.

Ixias neue Testanwendung „IxNetwork“ setzt durch einfache Erzeugung von Datenverkehr, schnelle Netzwerkemulation und benutzerfreundliche Automatisierung Maßstäbe, was sofort durchführbare Tests angeht. Das „Xcellon-Flex 10/40GE Accelerated Performance“ ist laut Hersteller das branchenweit erste Lastmodul, das sowohl 10GE-SFP+- als auch 40GE-QSFP+-Ports in einem einzigen Gehäusefach aufweist. In Verbindung mit „IxNetwork“ bietet das Lastmodul „Xcellon-Flex 10/40GE“ Unternehmen eine hohe Investitionsrendite. Ermöglicht wird dies durch die hohe Portdichte und die reibungslose Umstellung von 10GE- auf 40GE-Schnittstellen, wenn das Datenzentrum ausgebaut und erweitert wird. Ixia bietet hiermit eine Firmentestlösung an, mit der sich eine Vielfalt an Verkehrs- und Netzwerkszenarios in Zusammenarbeit zwischen den Unternehmen und den Herstellern von Datencenter-Lösungen überprüfen lassen. Es handelt sich dabei um eine multidimensionale, ressourcenschonende Lösung, die Quality-of-Service (QoS) und Quality-of-Experience (QoE) in Netzwerken gewährleistet.

Dank einer neuartigen Benutzeroberfläche mit Click-through-Automatisierung, die Konfigurations-Testszenarios vereinfacht, eignet sich „IxNetwork“ auch für unerfahrene Nutzer. „IxNetwork“ bietet vorbereitete Leistungsvergleichstests für unterschiedliche Geräte im Datenzentrum, darunter Converged-Network-Adapters (CNAs) und Speicher-Endpunkte, ToR-Switches, FCoE-Switches und virtualisierte Server.

Das Lastmodul „Xcellon-Flex 10/40GE Accelerated Performance“ umfasst 16 Ports mit 10GE und 4 Ports mit 40GE in einem einzigen Fach. Es ermöglicht durch einen maximalen ROI den Betrieb mit verschiedenen Geschwindigkeiten und verfügt zur Beschleunigung der Performance der Schichten zwei bis sieben über eine Mehrkern-CPU. Dank der CPU/Speicher-Aggregierung für Ports stellt es die skalierbarste Lösung der Branche dar und bietet zudem vollständige Automatisierungsunterstützung für den Datenverkehr und die Protokolle von Datencenter-Clouds.

„Virtualisierung und Cloud-Computing sind bahnbrechende Technologien, die sich auf alle Aspekte von Unternehmens-Datenzentren auswirken – vom virtualisierten Server über das Datencenter-Netzwerk bis hin zu den Speichergeräten. Mangelnde Planung kann nun gravierende Folgen für die Reaktionsfähigkeit, Skalierbarkeit und Qualität von Netzwerken haben, daher müssen Manager mit der gebotenen Sorgfalt an die Tests vor der Bereitstellung herangehen“, so Rob Smithers, CEO von Miercom.

„Die Netzwerke und Datenzentren von Unternehmen entwickeln sich zwangsläufig weiter, um neuen Ansprüchen an den Datenverkehr und neuen Nutzeranforderungen gerecht zu werden. Die Zeiten, als sich die Manager von Firmennetzwerken zur Überprüfung der Netzwerkfunktionalität und -leistung ganz auf die Hersteller verlassen konnten, sind bald vorbei“, erklärte Vic Alston, Senior-VP der Produktentwicklung bei Ixia.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Das könnte Sie auch interessieren

Matchmaker+