Schwerpunkte

Cloud-Computing

Change a running system!

22. August 2016, 15:15 Uhr   |  Autor: Heidi Börner / Redaktion: Diana Künstler | Kommentar(e)


Fortsetzung des Artikels von Teil 1 .

Outsourcing schafft Freiräume für die IT

Dass besonders kleine Unternehmen Cloud-Computing nutzen, liegt auf der Hand: Ihnen fehlt zumeist das Know-how und die Manpower, um eine eigene IT-Abteilung zu betreiben. Aber auch in den meisten großen Unternehmen sind die IT-Abteilungen aus Kostengründen nicht allzu üppig besetzt. Innovationen voranzutreiben oder gar Ideengeber für die Fachbereiche zu sein, können die Mitarbeiter schon aus Zeitgründen nicht leisten. Diese IT-Abteilungen sind vergleichbar mit einem Hamster im Rad, der beständig versucht, alle Bälle im Spiel zu halten. Dabei ruht gerade hier ein großes Potential, mit dem Mehrwert für das Unternehmen erzielt werden könnte: Wenn die IT in den Fachbereichen beispielsweise nachfragen würde, wo ein Prozess hakt und wo optimiert werden kann, hätte man in jedem Unternehmen schnell einen großen Fundus an Ideen mit viel Innovationspotential zusammengetragen.

Doch diese Möglichkeit wird in der Regel nicht genutzt. Dabei wäre der Weg dorthin nicht einmal besonders schwierig: Auf Basis einer Ist-Analyse könnten gemeinsam mit der Mannschaft bestimmte Abläufe verändert und so Freiräume für die IT-Mitarbeiter geschaffen werden – sei es im Entwicklungsumfeld, im prozessualen Umfeld oder im IT-Betrieb. Anstatt weiter ihre Runden im Hamsterrad zu drehen, bemüht um den reinen Werterhalt, könnte die IT darüber hinaus zum Businesstreiber im Unternehmen werden – und durch Veränderung eine Wertsteigerung bewirken.

Seite 2 von 4

1. Change a running system!
2. Outsourcing schafft Freiräume für die IT
3. Mit kompetenter Beratung zum optimalen Cloud-Partner
4. Wachstumschancen für den Mittelstand

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

funkschau