Schwerpunkte

CeBIT 2016

CeBIT stellt den Menschen in den Mittelpunkt der digitalen Transformation

22. Januar 2016, 11:05 Uhr   |  Axel Pomper, funkschau (Quelle: Deutsche Messe) | Kommentar(e)

CeBIT stellt den Menschen in den Mittelpunkt der digitalen Transformation
© Deutsche Messe

Eröffnungs-Pressekonferenz mit Oliver Frese, CeBIT-Vorstand der Deutsche Messe

Am 14. März startet in Hannover mit der CeBIT die weltweit wichtigste Plattform für die Digitalisierung von Wirtschaft, Verwaltung und Gesellschaft. Mit dem Topthema "d!conomy: join – create – succed" steht dieses Jahr die aktive Gestaltung der Digitalisierung - und damit der Mensch als Gestalter und Treiber für das Business der Zukunft - im Mittelpunkt.

„Alle Themen, die weltweit die Digitalisierung in Wirtschaft und Gesellschaft mit hoher Dynamik treiben, werden durch signifikante Präsentationen internationaler Unternehmen auf der Veranstaltung zu finden sein. Wir werden eine inhaltlich sehr starke CeBIT erleben, die die Positionierung der Veranstaltung als weltweit wichtigste Plattform für die Digitalisierung nachhaltig unterstreichen wird“, verspricht Oliver Frese, Vorstand der Deutschen Messe auf der Eröffnungs-Pressekonferenz in Hannover. „Wir schreiben die Geschichte der CeBIT neu und entwickeln sie mit unseren internationalen Ausstellern und Partnern konsequent weiter zum globalen Event für das digitale Business“, betonte Frese weiter.

Mit ihrem Fokus auf die Digitalisierung von Wirtschaft und Märkten, öffentlicher Hand und Verwaltung sowie der Gesellschaft will die CeBIT als einzige Veranstaltung weltweit das gesamte Spektrum der digitalen Transformation abbilden.

Mit dem Topthema „d!conomy: join – create – succeed“ rückt die CeBIT dabei gezielt den Menschen als Entscheider und Gestalter ins Zentrum der Digitalisierung. „Die Digitalisierung ist kein kurzfristiger Trend, der schnell wieder verschwinden wird. Big-Data, Cloud, Mobile, Social-Business und das Internet der Dinge wirken schon jetzt massiv auf die Wertschöpfungsketten aller Wirtschaftszweige ein. In ihrem Zusammenspiel entwickeln sie eine noch nie dagewesene Innovationsdynamik und bieten Unternehmen aller Branchen und Märkte große Chancen“, sagte Frese. „Die gute Nachricht ist: Jeder Entscheider kann heute die digitale Transformation in seinem Verantwortungsbereich aktiv mitgestalten.“ Voraussetzung dafür sei, die Chancen der Digitalisierung zu verstehen und somit die Potenziale für Effizienzsteigerung, neue Wertschöpfungsnetzwerke und Geschäftsmodelle zu erkennen. „Das Wertvolle und Einzigartige an der CeBIT ist, dass alle relevanten Treiber der Digitalisierung tief in der CeBIT verwurzelt sind und in ihren unterschiedlichen Facetten in Hannover zentral an einem Ort aufgegriffen und transparent werden“, sagte Frese.

Für besondere Dynamik in allen Bereichen der Wirtschaft sorgt aktuell das Internet der Dinge. Unterschiedliche Studien gehen von einem rasanten Wachstum auf bis zu 50 Milliarden und mehr Dingen aus, die in naher Zukunft neben Smartphones, Tablets und PCs mit dem Internet verbunden sein werden. Experten erwarten, dass dabei bis zu 90 Prozent der Umsätze aus dem noch jungen Geschäftsfeld zwischen Unternehmen gemacht werden, lediglich 10 Prozent werden im direkten Geschäft mit dem Endverbraucher erzielt. Deshalb wird auf der kommenden CeBIT das Thema erstmals gebündelt im Bereich“IoT SOLUTIONS“ in Halle 13 präsentiert. Dort werden Anwendungsbeispiele gezeigt, die auch die Brücke zu den Network&Communications-Lösungen schlagen. 

Fragen von Vertrauen und Sicherheit

Nicht nur im Bereich des Internets der Dinge, auch bei Big-Data oder der Cloud spielen Fragen von Vertrauen und Sicherheit eine immer größere Rolle. Die Investitionen in physische Sicherheitssysteme und auch in intelligentere Cybersecurity-Lösungen steigen kontinuierlich. Daher werden auf der CeBIT insgesamt mehr als 500 Unternehmen das Thema  Security präsentieren. Schwerpunkt wird dabei die Halle 6 mit zahlreichen internationalen Unternehmen und zwei Foren sein.

Seite 1 von 3

1. CeBIT stellt den Menschen in den Mittelpunkt der digitalen Transformation
2. Prominent wie noch nie
3. Die Transportmöglichkeiten der Zukunft

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Sieben Faktoren für ein Digitales Wirtschaftswunder
Die Bitkom-Branche in Erwartung der CeBIT
Neue Marktchancen für den IT-Handel

Verwandte Artikel

Deutsche Messe AG