Schwerpunkte

Enghouse Interactive

Branchenübergreifend Testlizenzen geboten

19. Januar 2021, 11:43 Uhr   |  Antje Müller | Kommentar(e)

Branchenübergreifend Testlizenzen geboten
© everythingpossible - 123RF

Ob bei der Präsentation oder im Wartezimmer - in der neu aufgelegten Videokonferenzlösung können B2B-Anwender Inhalte jetzt schneller teilen, ohne auf gewohnte Sicherheitsstandards verzichten zu müssen. Zum Test bietet Enghouse hierfür kostenfreie Lizenzen in der aktuellen Version.

Effizienz + Emotionen = Videochat?!

Mit seiner neuen Version „VidyoConnect“ möchte der Software- und Dienstleistungsanbieter für Anwender im B2B-Bereich auf eine stabile und sichere Videokommunikation beim Streamen von Konferenzen fokussieren. Insbesondere in Segmenten mit einem hohen Bedarf an vertraulich ausgetauschten Informationen setzt Enghouse dabei auf zuverlässige Sicherheitsvorkehrungen. So soll in Einsatzorten wie Behörden, in Regierungskreisen, der Gesundheitsbranche, dem Finanzsektor oder der Industrie der Aufbau zwischenmenschlicher Beziehungen zu Kunden, Patienten oder Informationssuchenden innerhalb des Video-Chats erleichtert werden. Daneben könne die Kundenbindung im Service-Center erhöht oder die Zusammenarbeit der Mitarbeiter in Unternehmen unterstützt werden. Die Video-Chat-Lösung von Enghouse möchte hierbei, abseits von praktischen und auf Effizienz ausgerichteten Antworten bei Servicefragen, die Lücke zwischen Online-Komfort und emotionaler Kundenbindung schließen.

Kundenservice beim Streamen und Conferencing

Die Konferenzsoftware „VidyoConnect“ bietet eine skalierbare Cloud-Infrastruktur für höhere Auslastungen auf Konferenzen und ermöglicht es, Aufzeichnungen On-Prem auf den Server zu speichern. Um eine stabilere Übertragung während der Kommunikation zu gewährleisten, werden in der aktuellen Version 20.2.0 Inhalte mit einer Frequenz von bis zu 30 Bildern pro Sekunde geteilt. Dabei soll eine dynamische Optimierung von Videos auch bei schwankenden Netzverbindungen für eine gute Übertragung sorgen. Plattformunabhängig kann die Lösung auf alle gängigen Systeme und Apps integriert werden. Für einen hohen Sicherheitsstandard sorgt der Anbieter durch den Einsatz von AES 128-Bit-Verschlüsselungen sowie durch TLS-Protokolle zum Schutz persönliche Daten, SRTP und der Umsetzung des H.235-Standards.

Einsatzort vertrauliche Kommunikation
Das neue Release bietet darüber hinaus folgende Funktionen für unter anderem Wartezimmer-Kommunikation oder Steuerungsmöglichkeiten bei Moderationen:

  • Wartezimmer: Teilnehmer sehen und hören sich erst dann, wenn der Moderator die Besprechung beginnt.
  • Präsentation: Alle Mikrofone sind stummgeschaltet und können erst per Klick der Teilnehmer und entsprechender Auswahl seitens des Moderators aufgehoben werden.
  • Moderation: Der Moderator kann Mikrofone und Kameras aller Teilnehmer steuern, neue Teilnehmer einladen, den Konferenzraum abschließen und entsperren, die Konferenz starten, stoppen, pausieren und fortsetzen.
  • API: Eine neue Schnittstelle bietet die Möglichkeit, ein Webcast anzuzeigen, wenn während einer Konferenz ein Webcast aufgeführt wird.

    
Interessenten können „VidyoConnect“ drei Monate lang kostenfrei testen. Für die darauffolgenden zwölf Monate gewährt der Anbieter 50 Prozent Rabatt auf die Lizenzkosten.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Enghouse Interactive