Glasfaser-Messtechnik

Back to the basics

10. April 2018, 14:41 Uhr | Autor: Christian Schillab / Redaktion: Diana Künstler | Kommentar(e)

Fortsetzung des Artikels von Teil 1

Die Methoden im Detail

Ein-Kabel-Methode

a) Stellen Sie zwischen der Lichtquelle und dem Leistungsmesser mithilfe des Vorlaufkabels eine Referenz ein (s. Abbildung 3).
b) Schließen Sie an den Leistungsmesser eine Empfangsleitung an.
c) Schließen Sie das Vorlaufkabel und die Empfangsleitung an die zu testende Verkabelung an (s. Abbildung 4).
d) Führen Sie die Messung durch und vergleichen Sie sie mit der Referenzmessung.

Zwei-Kabel-Methode

a) Stellen Sie zwischen der Lichtquelle und dem Leistungsmesser mithilfe des Vorlaufs und der Empfangsleitung eine Referenz ein (s. Abbildung 5).
b) Führen Sie die Messung durch und vergleichen Sie sie mit der Referenzmessung (s. Abbildung 6a und Abbildung 6b).
c) Für den Fall 2 ist ein Adapterkabel Teil des Vorlaufkabels (s. Abbildung 6b)

Drei-Kabel-Methode

a) Stellen Sie zwischen der Lichtquelle und dem Leistungsmesser mithilfe des Vorlaufkabels, des Ersatzkabels und der Empfangsleitung eine Referenz ein (s. Abbildung 7).
b) Entfernen Sie das Ersatzkabel und ersetzen Sie es durch die Testverkabelung.
c) Führen Sie die Messung durch und vergleichen Sie sie mit der Referenzmessung (s. Abbildung 8)

Erweiterte Drei-Kabel-Methode

a) Stellen Sie mithilfe des einzelnen Kabels die Referenz ein (Abbildung 9).
b) Schließen Sie an den Leistungsmesser eine Empfangsleitung an und ein Ersatzkabel zwischen den Vorlauf und die Empfangsleitungen und überprüfen Sie die Anschlüsse auf geringe Dämpfung, zum Beispiel 0.4 dB für Single-mode (s. Abbildung 10).
c) Entfernen Sie das Ersatzkabel und ersetzen Sie es durch die Testverkabelung.
d) Messen Sie die Dämpfung der Verkabelung und vergleichen Sie sie mit der Referenz (s. Abbildung 11).

Gerätekabel, Kanaltestmethode

a)    Stellen Sie die Referenz mithilfe des Vorlaufkabels und des ersten an die Lichtquelle angeschlossenen Gerätekabels ein (s. Abbildung 12).
b)    Schließen Sie das zweite Gerätekabel an den Leistungsmesser an.
c)    Schließen Sie die Gerätekabel an die Verkabelung an und messen Sie die Dämpfung (s. Abbildung 13).

Glasfaser-Testmethoden Bildergalerie

Alle Bilder anzeigen (12)

Die Normen im Blick
Den Unterschied zwischen einem Permanent-Link und einem Kanal zu verstehen kann schwierig sein, und zu wissen, welche Testmethode anzuwenden ist, ist verwirrend, insbesondere für hybride Konfigurationen. Solche hybriden Konfigurationen gibt es durchaus - und zu wissen, wie diese zu testen sind, ist für die Installateure von großem Nutzen. Für solche Tests liegen zahlreiche Normen vor, die Normen für die Testmethoden überschneiden sich jedoch auch. Tabelle 1 gibt wie bereits angedeutet einen hilfreichen Überblick über die verschiedenen Normen sowie darüber, welche Testmethode verwendet werden und welche Methode auf Basis der Verkabelung zur Anwendung kommen sollte.

Obwohl es noch weitere Testmethoden gibt, empfiehlt Fluke Networks weiterhin für alle Tests die Ein-Kabel-Methode.

Christian Schillab, EMEA Marketing Engineer, Fluke Networks


  1. Back to the basics
  2. Die Methoden im Detail

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Fluke Deutschland GmbH, Fluke Europe B.V., Fluke Networks

Messtechnik

Anbieterkompass