Nicht nur iPhone betroffen

Apple macht Akkutausch teurer

11. Januar 2023, 14:52 Uhr | Autorin: Michaela Wurm | Kommentar(e)
Self-Service-Reparatur bei einem iPhone
Self-Service-Reparatur bei einem iPhone
© Apple

Apple macht den Austausch der iPhone-Batterie außerhalb der Garantiefrist deutlich teurer. Auch die Preise für den Akkutausch beim iPad und beim Macbook weden ab März 2023 teilweise kräftig angehoben.

Apple hebt die Servicepreise für einige Produktlinien teilweise kräftig an. Wie der Hersteller auf seinen Supportseiten mitteilt, betirfft das vor allem den Austausch von Akkus außerhalb der Garantieleistungen. Danach gelten die aktuellen Gebühren für Batterieserviceleistungen nur noch bis Ende Februar 2023.

Ab dem 1. März 2023 wird der Akkuwechsel deutlich teurer. Dann kosten Batterieserviceleistungen außerhalb der Garantie für alle iPhone-Modelle vor dem iPhone 14 24 Euro mehr.

Deutlich angehoben werden auch die Preise für den Akkuwechsel bei den Macbooks und den iPad-Modellen. Ab dem 1. März 2023 steigen die Preise für Batterieserviceleistungen außerhalb der Garantie für alle Macbook-Air-Modelle um 36 Euro und für alle Macbook- und Macbook-Pro-Modelle um 60 Euro.

Die gebühren für die folgenden iPad-Modelle werden um 40 Euro erhöht: iPad Pro (12,9", 5. Generation und älter), iPad Pro (11", 3. Generation und älter), iPad Pro (10,5"), iPad Pro (9,7"), iPad mini (6. Generation und älter) sowie iPad Air (5. Generation und älter).

Zuerst erschienen auf ict-channel.com.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Verwandte Artikel

Apple GmbH

Matchmaker+