Schwerpunkte

Digitaler Arbeitsplatz

Alles auf dem Schirm haben

16. Juni 2020, 10:50 Uhr   |  Autor: Nils Becker-Birck / Redaktion: Sabine Narloch | Kommentar(e)

Alles auf dem Schirm haben
© LG Electronics

Eine aufgeräumte Büroumgebung sieht nicht nur schön aus – sie erleichtert auch das Arbeiten, wenn Mitarbeiter täglich an einem anderen Arbeitsplatz sitzen. Thin- und Zero-Client-Monitore können dabei ein sinnvoller Mosaikstein sein.

Die Ansprüche an moderne Arbeitsplätze steigen in digitalen Zeiten stetig: So sollen Monitore größer werden und höhere Auflösungen bieten, um mehr Informationen verarbeiten zu können. Gleichzeitig soll der persönliche Arbeitsplatz möglichst mobil sein, um einen Arbeitsplatzwechsel innerhalb der Firma zu ermöglichen, flexible Arbeitszeitmodelle zu unterstützen, und auch außerhalb des Unternehmens in vollem Umfang zur Verfügung zu stehen.

Derartige Anforderungen stellen IT-Administratoren vor Herausforderungen. Firmeneigene Online-Infrastrukturen sind in der Verwaltung und Wartung kostenintensiv. Werden pro Mitarbeiter mehr Geräte genutzt, steigt auch der Aufwand für die Administration: Ein stationärer PC für die Arbeit im Büro, ein Laptop für Tätigkeiten unterwegs und im Homeoffice sowie ein Smartphone für mobile Kommunikation und Sicherheits-Authentifizierung – ein solches Setup ist heutzutage längst keine Seltenheit mehr und zieht bereits in Unternehmen ab mittlerer Größe den sprichwörtlichen Rattenschwanz administrativer Aufgaben nach sich. Schließlich handelt es sich jeweils um eigenständige Geräte, die verwaltet und auf dem aktuellen Stand gehalten werden müssen.

Die Cloud gehört bereits zum Arbeitsalltag
Nicht weniger kompliziert werden diese Anforderungen durch die Tatsache, dass Online-Infrastrukturen aus vielen Unternehmen kaum noch wegzudenken sind. Vom Intranet über Kommunikations-Tools und Projektmanagement-Software bis zur kompletten Datenspeicherung werden heutzutage immer weniger Daten auf lokalen Einzelgeräten abgelegt. Im Gegenteil: Sie müssen von unterschiedlichen Endgeräten aus zugänglich und nutzbar sein. Cloud-Hosting ist in immer mehr Unternehmen der Status quo, um der Hosting-Administration Herr zu werden. Ein Vorteil kann sein, dass der Verwaltungsaufwand innerhalb des Unternehmens sinkt – Cloud-Hosting bietet durch seine Struktur eine höhere Ausfallsicherheit, da ein Single Point of Failure vermieden wird. Außerdem lassen sich derartige Lösungen oftmals leichter skalieren, da im Bedarfsfall binnen kurzer Zeit weitere Ressourcen zur Verfügung gestellt werden können.

Seite 1 von 2

1. Alles auf dem Schirm haben
2. Virtualisierung des Arbeitsplatzes

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

LG Electronics Deutschland GmbH