Herausforderung 5G

Agile IT – die Kunst des Wandels

26. August 2019, 11:26 Uhr | Autor: Ragnar Wachter / Redaktion: Diana Künstler | Kommentar(e)

Fortsetzung des Artikels von Teil 1

Digitalisierte IT-Architektur

Die Basis für schnelles Realisieren von Business-Anforderungen legt die agile IT mit einem konsolidierten IT-Ökosystem aus modularen Plattformen mit Standardtechnologien und innovativen Lösungen. Im Mittelpunkt stehen dabei weniger einzelne Applikationen als vielmehr APIs und Microservices. Die Software gliedert sich so in kleinere funktionale Blöcke, die permanent miteinander kommunizieren. Diese einzelnen Module mit ihrem begrenzten Funktionsumfang lassen sich leichter ändern. Der Aufwand für Regressionstests sinkt dramatisch, da ein geändertes Modul nur im Zusammenspiel mit der API getestet werden muss und nicht in der Interaktion mit sämtlichen anderen Funktionseinheiten, wie das bei einer monolithischen Anwendung erforderlich wäre. Das erleichtert auch das Sichern der Software-Qualität und Automatisieren der Testprozesse.

Cloud-basierte IT-Delivery
Die Cloud als Kernbestandteil einer agilen Infrastruktur liefert Unternehmen eine breite Palette von Diensten für digitalisierte und automatisierte IT-Prozesse. Infrastruktur ist auf Knopfdruck innerhalb von Minuten verfügbar, wo früher Wochen benötigt wurden. Konzepte wie DevOps nutzen dazu ein aufeinander abgestimmtes Set unterschiedlicher Tools für Continuous Deployment, Integration und Testing. Damit können Entwickler Software in Container verpacken und diese automatisiert in kürzester Zeit und hoher Frequenz live schalten. Diese Fähigkeit wird im 5G-Zeitalter immer wichtiger. Denn kritische Applikationen, etwa für autonomes Fahren, werden in der Cloud entwickelt und müssen dann in Edge-Computing-Datacentern repliziert werden, um die notwendige Latenzzeit durch die physikalische Nähe zwischen 5G-Netz und Device zu gewährleisten.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass
Ragnar Wachter, NTT DATA
Ragnar Wachter ist SVP, Head of Telecommunication, Transport & Services, bei NTT Data.
© NTT Data Deutschland

Flexibles Sourcing
Die agile IT muss mehr denn je Ressourcen und Skills für Innovationsprojekte beschaffen. Wer ein Projekt aufsetzt und sich dann erst nach Ressourcen umschaut, wird angesichts des Fachkräftemangels und des immer schnelleren Entwicklungsfortschritts das Nachsehen haben. Wer hingegen aktuelle und kommende Trends genau verfolgt, erkennt frühzeitig, wann welche Skills gebraucht werden und kann entsprechend vorsorgen, damit fehlende Ressourcen nicht zum Entwicklungsstau führen. Organisationen werden deshalb zukünftig noch enger mit externen Dienstleistern zusammenarbeiten, um sich globales Branchen- und Technologie-Know-how zu sichern. Darüber hinaus können sich Unternehmen durch den Einsatz innovativer Technologien attraktiver machen für Netzwerke und Communities unabhängiger Entwickler. Schon heute zeichnet sich ab, dass die führenden Köpfe zukünftiger Technologien unabhängig von einzelnen Organisationen zusammenarbeiten und ihr Know-how nur für Projekte zur Verfügung stellen, die mit ihren eigenen Zielen harmonieren. In Zukunft werden die klassischen Methoden der Beschaffung und Personalarbeit daher durch eine neue Kultur des offenen Austauschs innerhalb technologie- und branchenübergreifender Ökosysteme ergänzt.

Connected-Platform-Business unterstützen
Die Geschäftsmodelle von morgen basieren auf vernetzten Plattformen. Nachhaltige Innovation durch Digitalisierung bedeutet, Mehrwerte zu schaffen, indem etwa die Plattformen von Verkehrsgesellschaften, Taxiunternehmen, Airlines und Hotelbuchungsportalen zu einem durchgängigen Mobilitätsservice kombiniert werden. Unternehmen, die schon heute beginnen, ihre IT agil zu gestalten, schaffen damit die Voraussetzungen für diese vernetzten Plattform-Services der Zukunft. 5G und andere technologische Treiber der Digitalisierung werden dabei unterstützen, indem sie den Nutzen der IT steigern und Unternehmen helfen, einen relevanten Teil der Wertschöpfungskette zu besetzen.


  1. Agile IT – die Kunst des Wandels
  2. Digitalisierte IT-Architektur

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

funkschau

Breitband

Anbieterkompass