Sie sind hier: HomeMobile Solutions

Erstes AMBEO-Audiosystem für Fahrzeuge: Sennheiser steigt in den Bereich Automotive ein

In Zusammenarbeit mit dem kalifornischen Luxus-Automobilhersteller Karma steigt Sennheiser mit einem 3D-Audiosystem für das In-Car-Entertainment und die Kommunikation in den Bereich Automotive ein.

Elektromobilität Automotive Bildquelle: © Sennheiser

Technology Showcase: Karma präsentiert ein immersives AMBEO-Audiosystem in einem 2020 Karma Revero GT.

Mit hochwertigen Mikrofonen, Lautsprechern und 3D-Audiotechnologie ermöglicht das AMBEO-Soundsystem laut Hersteller Sennheiser ein eindrucksvolles immersives Audioerlebnis und gleichzeitig klaren Ton bei Telefonaten. Das System kann erstmals als Technology Showcase in einem 2020 Karma Revero GT noch bis zum 18. August auf der Monterey Car Week erlebt werden. „Wir freuen uns sehr, das AMBEO-Sounderlebnis jetzt auch in den Bereich Automotive bringen zu können, und das zusammen mit Karma Automotive zu tun, einem Unternehmen, das seinen Entwicklungsschwerpunkt auf Elektromobilität legt“, sagt Daniel Sennheiser, Co-CEO von Sennheiser. „Mit Karma verbinden wir die Zukunft der Mobilität mit der Zukunft der Audiotechnik.“

Co-CEO Andreas Sennheiser ergänzt: „Wir hatten uns zum Ziel gesetzt, das beste Audiosystem der Branche zu schaffen. Das von uns entwickelte System begeistert mit authentischem Raumklang, hoher Sprachverständlichkeit und einer Vielzahl von Personalisierungsmöglichkeiten.“

„Bei Karma Automotive sind wir stolz darauf, für unsere Kunden immersive Fahrerlebnisse zu schaffen – durch weltweite Beziehungen und Technologiepartner wie Sennheiser“, sagt John Maloney, Chief Revenue Officer von Karma Automotive. „Unser Technology Showcase des AMBEO Soundsystems im 2020 Revero GT zeigt die fantastischen Möglichkeiten, die modernste Audiotechnik in Zukunft eröffnet.“

Dezentrales Soundsystem
Das AMBEO-Soundsystem im 2020 Karma Revero GT verfügt über mehrere Lautsprecher auf zwei Hauptebenen, ergänzt um einen Subwoofer. Um das immersive Klangerlebnis im gesamten Innenraum perfekt zu machen, sind auch die Kopfstützen des Fahrzeugs in das Lautsprecherkonzept mit eingebunden.

Maßgeblich für das AMBEO-Audiosystem ist, dass es keiner spezifischen 3D-Audioquelle bedarf, um räumlichen Klang zu hören – der integrierte AMBEO Upmix-Algorithmus verwandelt normales Stereomaterial in 3D-Audio. Audioquellen und Lautstärke lassen sich über eine benutzerfreundliche Grafik-Oberfläche steuern, die es dem Fahrer und den Mitfahrern erlaubt, den Sound ihren ganz persönlichen Vorlieben anzupassen und beispielsweise auch den Grad der Immersion und die eigene Position innerhalb des Klangraums festzulegen.

Verständliche Telefonate dank Beamforming
Das AMBEO-Soundsystem sorgt außerdem für klare Audioübertragung bei Telefongesprächen im Auto. Auf beiden Seiten des Fahrzeuginnenraums sind dafür spezielle Mikrofon-Arrays eingebaut, die sich dank Beamforming-Technik automatisch auf den aktiven Sprecher fokussieren. So wird die Stimme präzise erfasst, während Wind-, Motor- und Abrollgeräusche gedämpft werden. Die Mitfahrer können am Telefongespräch teilnehmen oder ungestört Musik und Filme genießen.

Zwei Jahre Entwicklung
Die Sennheiser-Ingenieure haben über zwei Jahre an der Entwicklung und der Feinabstimmung der AMBEO-Technologie für den Bereich Automotive gearbeitet. „Die größte Herausforderung war, die hohe AMBEO-Audioqualität in den komplexen und schwierigen akustischen Verhältnissen eines Fahrzeugs zu gewährleisten – einer Umgebung, die so ganz anders ist als die üblichen Anwendungsszenarien für immersives Audio und Beamforming“, hebt Dr. Véronique Larcher hervor, Director AMBEO Immersive Audio bei Sennheiser. „Wir mussten quasi bei Null anfangen, denn unser Ziel war es, nicht nur eine gute, sondern die beste Lösung zu schaffen. Daher kombiniert das AMBEO-Soundsystem drei Elemente: den AMBEO Upmix-Algorithmus für immersives 3D-Audio, ein erstklassiges Lautsprechersystem mit Höhenebene und Beamforming-Technik für klare Kommunikation.“