Engineering Competition beendet

Dr. Gauss ist gestoppt!

29. Juni 2016, 8:20 Uhr | | Kommentar(e)
R&S Engineering Competition
Insgesamt elf studentische Teams aus Deutschland, der Schweiz, USA und Singapur suchten drei Tage (22. bis 24. Juni 2016) im Rohde & Schwarz-Headquarter in München mit Hilfe der neuesten Signalverarbeitungstechnologie nach Dr. Gauss.
© Rohde & Schwarz

Das Geheimnis um den Aufenthaltsort von Dr. Gauss wurde gelüftet. Im Finale der Engineering Competition von Rohde & Schwarz hat das dreiköpfige Team des Karlsruher Institutes für Technologie (KIT) den verrückten Wissenschaftler in Frankfurt aufgespürt.

KIT Team
Das Gewinnerteam FFT-Juchee vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
© Rohde & Schwarz

Die insgesamt 46 Studierenden des Finales trafen sich im Rohde & Schwarz-Hauptsitz in München als Vorrundengewinner, die innerhalb von maximal drei Wochen erfolgreich versteckte Signale in einer anonym zugespielten Datei ausfindig gemacht und analysiert hatten. Als Hilfsmittel stand das neueste Modell des R&S Signal- und Spektrumanalysators FSW zur Verfügung.

Das Team des Karlsruher Institutes für Technologie überzeugte am Ende mit dem umfangreichsten Ingenieurwissen und kann daher den Gesamtsieg und 600 US-Dollar pro Person mit nach Hause nehmen.


  1. Dr. Gauss ist gestoppt!
  2. Über die Engineering Competition 2016

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG

Messtechnik