Schwerpunkte

Quick Charge 5

Voller Smartphone-Akku in 15 Minuten

17. August 2020, 11:19 Uhr   |  Autor: Lars Bube | Kommentar(e)

Voller Smartphone-Akku in 15 Minuten
© Qualcomm

Mit der nächsten Generation der Quick-Charge-Ladetechnologie verspricht Qualcomm einen gewaltigen Sprung beim Schnelladen. Ein fast leerer Smartphone-Akku soll sich damit in nur 15 Minuten wieder voll auftanken lassen.

Schon seit Apple 2007 sein erstes iPhone vorgestellt hat, ist und bleibt der Akku die Achillesferse aller Smartphones. Sämtliche seither erzielten Verbesserungen an den Energiespeichern wurden von den größeren Displays und der wachsenden Leistungsfähigkeit aufgefressen, sodass die Geräte im normalen Nutzungsfall weiterhin jeden Abend an die Steckdose müssen. Regelmäßig werden deshalb Hoffnungen geschürt, das Problem neuen Akku-Arten in den Griff zu bekommen. Genauso regelmäßig wird jedoch klar, dass das nicht so schnell und einfach passieren wird. Der Chip-Hersteller Qualcomm hat deshalb schon vor sieben Jahren einen anderen Weg eingeschlagen und konzentriert sich stattdessen auf die Beschleunigung des Ladevorgangs. Diese wird neben einem intelligenteren Lademanagement der Chips unter anderem dadurch erreicht, dass die Kommunikation und Spannungssteuerung über die Datenleitungen der USB-Schnittstelle laufen. Zuletzt waren die Ladezeiten damit schon auf etwa eine Stunde gesunken.

Jetzt hat Qualcomm die fünfte Generation der Technologie vorgestellt, die erneut einen regelrechten Quantensprung verspricht. Quick Charge 5 soll Smartphones etwa viermal so schnell nachladen können wie der Vorgänger und dabei gleichzeitig weniger Hitze erzeugen – bis zu zehn Grad weniger bedeuten eine deutliche Entlastung für den Akku. Als erstes SoC soll Qualcomms jüngst vorgestellter Snapdragon 865 den neuen Standard unterstützten. Allerdings gibt es noch eine weitere Voraussetzung, um das volle Potenzial ausschöpfen zu können: die Geräte müssen über einen Doppelzellen-Akku verfügen. Andernfalls geht das Nachladen nur etwa halb so schnell. Insofern werden vorerst nur einige Highend-Android-Geräte von der Schnelladefunktion profitieren können. Die ersten davon sollen jedoch schon bald erscheinen, darunter das Samsung Galaxy Note 20, das bereits seine Premiere gefeiert hat.

Wie schon bei den Vorgängern ist ferner davon auszugehen, dass auch andere Hersteller bald ähnliche Verbesserungen ihrer Ladetechnologien vorstellen werden. So soll etwa Huawei bereits daran arbeiten, seine technologisch ähnliche Lösung SuperCharge auf ähnliche Werte zu bringen. Dabei könnte das ultraschnelle Laden allerdings auch Nachteile haben. Bisher hat sich Qualcomm noch nicht dazu geäußert, inwieweit Quick Charge 5 die Lebensdauer des Akkus verkürzen könnte.

Zuerst erschienen auf crn.de.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Die wichtigsten Neuheiten von Apples WWDC
Virus statt Covid-App
Businessbegleiter Smartphone
Die Datenbrille, das neue Smartphone

Verwandte Artikel

Samsung Display Devices, QUALCOMM CDMA Technologies GmbH