Schwerpunkte

Videos übers Telefon-Display

22. Juni 2009, 10:11 Uhr   |  funkschau sammeluser | Kommentar(e)

Ciphron erweitert die Snom-IP-Telefone 370, 820 und 870 um eine einfache, Videokamera-Anwendung. Mit der Camerapp können Nutzer Eingänge und Foyers überwachen sowie Produktionshallen, Parkplätze oder Gefahrenbereiche im Blick behalten.

Neben HTTP-Streams zur Überwachung unterstützt die Camerapp von Ciphron die Übertragung von Firmenvideos und DVB-T-Streams. Das "Geheimnis" der Kamera-Anwendung liegt im Abruf von Div-X- oder MJPEG-komformen Videobildern sowie der Übertragung per HTTP-Stream auf die Telefondisplays. Die Camerapp ist mit grafischen Graustufendisplays (Snom 370), TFT-Farbdislays (Snom 820) und TFT-Touchscreen-Displays (Snom 870) einsetzbar. Die Bildsignale werden von der Serveranwendung in die jeweilige Auflösung umgewandelt.

Die Ciphron-Entwicklung unterstützt Bildraten bis zu 10 Frames pro Sekunde und eine Farbtiefe bis zu 24 Bit. Die Camerapp nutzt den Snom-XML-Mini-Browser der SIP-Telefone und kann per Action-URL konfiguriert werden. Ausgewählte Videokameras können sogar per Tastatur gesteuert werden, zum Beispiel zum Zoomen und Schwenken der Kamera in die gewünschte Position.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen