Schwerpunkte

Poly Studie P Serie gelauncht

Videolösungen gebündelt für das Homeoffice

03. März 2021, 14:40 Uhr   |   | Kommentar(e)

Videolösungen gebündelt für das Homeoffice
© Poly

NutzerInnen sind auf ein flexible Gestaltung ihrer Arbeitsumgebung angewiesen, ohne sich in der Kommunikation einschränken zu müssen. Die frisch gelaunchte Reihe professioneller Videolösungen von Poly umfasst hier sowohl Periphergeräte als auch Gerätemanagement für die Fernarbeit und Fernwartung.

Laut dem "Future of Work"-Bericht des Weltwirtschaftsforums planen mehr als Dreiviertel der weltweiten Organisationen eine Ausweitung der Fernarbeit, auch nach der Pandemie. Investitionen in Peripheriegeräte wie Headsets und Kameras sind dafür kaum mehr wegzudenken, wie Ergebnisse des jüngsten IDC-Report zum digitalen Wandel der Arbeitswelt bestätigen. Als Hersteller von unter anderem professionellen Videolösungen launcht Poly hierfür sein Angebot und stellt eine Reihe an Neuerungen für das Homeoffice zur Verfügung. „Die professionellen Headsets, Videokonferenzprodukte und das einheitliche Gerätemanagement von Poly sollen diese Organisationen in zunehmend verteilten Arbeitsumgebungen insgesamt unterstützen – vom IT-Management bis hin zu den einzelnen Mitarbeitern“, sagt Tom Puorro, Executive Vice President und General Manager für globale Produkte bei Poly.

Komplettausstattung von der Videoleiste bis zum Meeting-Display

Poly
© Poly

Die neue "Studio P Serie" für Videoübertragungen im professionellen Bereich umfasst die "Poly Studio P5"-Webcam, die "Studio P15"-Videobar und das "Studio P21"-Display. Mit den "Poly Studio P5 Kits" gibt es zudem ein sofort einsatzbereites Bundle.

Um NutzerInnen die Freiheit zugeben ortsunabhängig im Arbeitsleben professionell zu kommunizieren stellt Poly sofort einsetzbare Bundle bereit. Bestehend aus Wecam, Videobar, und Display umfasst die gelaunchte Studio P Serie wichtige Elemente für die Zusammenarbeit und Kollaboration von MitarbeiterInnen aus der Ferne. Für eine verlässliche Übertragungsqualität ohne Verkabelungsaufwand enthält die für "Zoom" und "Microsoft Teams" zertifizierte Videobar "Poly Studio P15" automatisches Kamera-Framing, NoiseBlock AI-Technologie sowie integrierte Lautsprecher- und Mikrofon-Array. Dazu verfügt die "Poly Studio P5"-Webcam über eine optimierte Kameraoptik mit vierfachen Digitalzoom und einem Richtmikrofon. Für die Akustik können entweder schnurlose Poly Business-Headsets der Serie "Voyager" oder eine tragbare "Poly Sync"-Freisprecheinrichtung sowie die schnurgebundene Headset-Serie "Blackwire" angeschlossen werden.

Gerätemanagement mit Poly Lens

Nicht jedes Unternehmen verfügt über eine eigene IT-Abteilung. Gerade kleinere Unternehmen möchte Poly daher mit einem professionellem Gerätemangament unterstützen. Über die "Poly Lens Desktop"-App können IT-Manager entsprechend die Geräte per Fernzugriff verwalten. Die App umfasst dazu Tipps zur Geräteeinrichtung, Fehlerbehebung sowie Einstellungshinweise für Beleuchtung, Kameraposition und Ergonomie am Arbeitsplatz. Tipps gibt es via App außerdem für die Gesundheit und Bewegung.

Die neue "Poly Studio P"-Serie ist ab April 2021 im Handel und kann mit dem "Poly Studio P5"-Kits auch als Bundle erworben werden.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

PLANTRONICS Deutschland GmbH, Polycom