Schwerpunkte

USB-Stick mit 64 GByte

11. Dezember 2008, 00:00 Uhr   |  funkschau sammeluser | Kommentar(e)

Speicher-Spezialist Emtec will nach eigenen Aussagen "in den ersten Monaten des Jahres 2009" einen USB-Stick mit 64 GByte auf den Markt bringen.

Der Emtec S400 besitzt eine Lesegeschwindigkeit von bis zu 25 MByte/s und eine Schreibgeschwindigkeit von bis zu 15 MByte/s. Er ist USB-2.0- und USB-1.1-kompatibel und als Datenspeicher unter Windows, Mac und Linux einsetzbar. Sein Gehäuse ist mit einem dünnen Gummiüberzug beschichtet, der USB-Stecker lässt sich durch einen Slider im Stick versenken, um Beschädigungen beim Transport auszuschließsen. Mit der 64-GByte-Version erweitert Emtec die jetzt aktuellen Varianten von 4 (zirka zehn Euro), 8 (rund 19 Euro), 16 (knapp 35 Euro) und 32 GByte (etwa 75 Euro). Der Preis für den 64-GByte-Stick ist noch nicht bekannt.

Bei allen Sticks gleich ist die Software. Sie beinhaltet Programme zum Surfen im Internet, zum Senden und Empfangen von E-Mails und Office-Anwendungen. Zudem können mit ihr alle Arten von Multimedia-Dateien verwaltet werden. Dabei sollen keine Spuren auf dem Gastrechner hinterlassen werden, die Daten sind geschützt und vor Befall durch Viren abgesichert. Wenn der Stick eingesteckt wird, öffnet sich ein Menü und der User kann ohne Umwege auf das gewünschte Programm zugreifen. Der große Vorteil von Em-Desk ist, dass die freie Software unlimitiert genutzt, kopiert und weitergegeben werden darf. Die Software, wenn sie einmal gelöscht wurde, kann jederzeit wieder von der Em-Desk-Internetseite geladen werden.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen