Schwerpunkte

10 Terabit Datendurchsatz pro Sekunde

US-Wahl treibt Datenübertragung in Rekordhöhe

06. November 2020, 14:01 Uhr   |  Autor: Martin Fryba | Kommentar(e)

US-Wahl treibt Datenübertragung in Rekordhöhe
© Joe Biden/Twitter

Welcher Film läuft denn da gerade ab? Das Drama um die US-Wahl, Borat 2 auf Amazon oder doch nur einsames Homeoffice? Egal. Der Internetknotenpunkt DE-CIX zeigt eine Stabilität, die man sich in Politik und im richtigen Leben wünschen würde.

Wer in die Stimmung des US-Wahlkampfs von Deutschland aus eintauchen möchte, kann dies nur bei Twitter. Während Politsendungen im deutschen Fernsehen um halb drei Uhr Nachts  bräsig dahinplätschern und Herzogin Beatrix von Storch (AfD) im Talk den Dämmerschlaf befördert, kann man beim Microbloggingdienst unter dem Hashtag #ElectionNight die Gefühlslage einer ganzen Nation im Sekundentakt nachverfolgen. Manche Betroffenen hielten die Spannung kaum aus und kündigten an, sich ins Bett legen zu wollen in der Hoffnung, aus einem Albtraum aufzuwachen. Weitere vier Jahre Trump oder Zuversicht auf eine bessere, weniger Hass erfüllte Welt? Das Internet erlaubt es, quasi den Herzschlag einer ganzen Nation abzuhören. Dass das in Deutschland in Echtzeit möglich ist, dafür sorgt der Internet-Knoten in Frankfurt am Main. DE-CIX, der Betreiber des Knotens, meldete am Dienstagabend um kurz nach 20 Uhr den bislang höchste Wert der Datenübertragung: Zehn Terabit pro Sekunde seien erreicht worden. Dies entspreche der Übertragung von über 2,2 Millionen Videos in HD-Qualität gleichzeitig oder einer Datenmenge von rund 2,2 Milliarden beschriebenen DIN A-4- Seiten, berichtet dpa


Die US-Wahl hat viele Deutsche nicht schlafen lassen. Sie verfolgten das Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Amtsinhaber Donald Trump und Herausforderer Joe Biden live im Internet. Auch Homeoffice im gegenwärtigen Lockdown lässt die Internet-Nutzung kräftig steigen. Wie im März sind Filme im Streaming und Computerspiele gefragt. Die gesparte Anfahrtszeit ins Büro erlaubt es, den Medienkonsum und Spieltrieb in die Länge zu ziehen. Man kann ja am nächsten Morgen ausschlafen.


DE-CIX registrierte im gleichen Zeitraum des Vorjahres 40 Prozent weniger Datendurchsatz, also lediglich 7,1 Terabit. Normal sei eine jährliche Steigerung von im Schnitt rund zehn Prozent. Der Internet-Knoten in Frankfurt am Main, Sitz vieler Cloud-Rechenzentren, zählt zu den größten weltweit. Auch andere Standorte von DE-CIX in New York, Madrid, Marseille, Istanbul und Dubai hätten beim Datendurchsatz vergangene Nacht Spitzenwerte erreicht.

Zuerst erschienen auf ict-channel.com.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

funkschau