IT-Dienstleister

Über Impulse und die Offenheit für Neues

22. August 2022, 10:20 Uhr | Sabine Narloch | Kommentar(e)
Schmuckbild Innovation
© denisismagilov - fotolia.com

In technologisch schnellen Zeiten kann es für IT-Abteilungen herausfordernd sein, den Überblick zu behalten. Da ist guter Rat von externen Experten viel wert und IT-Dienstleister werden immer mehr zu Impulsgebern. Über aktuell gefragte Technologien und die Offenheit von Unternehmen für neue Impulse.

Quantitativ scheinen Unternehmen auf Seiten der IT-Dienstleister immer mehr Ansprechpartner zu haben – das zumindest legt eine Auswertung des Marktforschungs- und Beratungsunternehmens Information Services Group (ISG) nahe, bei der es um die Neueinstellungen bei 18 großen IT-Dienstleistern ging. Demnach waren zum Ende des ersten Quartals 2022 zwei von fünf Mitarbeitenden kürzer als zwölf Monate bei ihrem Arbeitgeber. Damit lag der Anteil der Neueingestellten am Personalstand bei 40 Prozent, in der Vor-Corona-Zeit machte dieser Anteil nur gut 20 Prozent aus. ISG sieht in diesem Anstieg einen direkten Zusammenhang mit der hohen Nachfrage nach IT-Dienstleistungen.

Mit welchen Anliegen Unternehmen auf IT-Dienstleister und Systemhäuser zukommen, protokolliert wiederum regelmäßig die Studie von Lünendonk & Hossenfelder. Für 2022 wird demnach eine hohe Nachfrage unter anderem in folgenden Bereichen erwartet: bei der Modernisierung der IT-Landschaft, der Migration von IT-Anwendungen und IT-Infrastruktur in die Cloud sowie bei der Entwicklung von Individual-Softwarelösungen. Und auch das übergeordnete Thema der Cybersicherheit bleibt weiterhin wichtig. So hatten bei der Studie im Jahr 2020 noch 56 Prozent der befragten IT-Dienstleister attestiert, dass Cyber Security einen großen Teil der Nachfrage ausmache; im Hinblick auf die Jahre 2021 und 2022 erwarten dies immerhin 72 Prozent.

In ähnlicher Weise äußert sich gegenüber funkschau Simon Schmidt, Teamkoordinator Business Consulting, beim Bechtle IT-Systemhaus Nürnberg. Nach Dringlichkeit abgestuft seien Bechtle-Kunden demnach derzeit vor allem mit den Themen Security, Multi Cloud-Angeboten und dem Arbeitsplatz der Zukunft beschäftigt. Auch Datenschutz, mobiles Arbeiten und Netzwerkinfrastruktur seien wichtige Themen.
Doch wichtige Entwicklungen müssen nicht immer nur mit Technologie zusammenhängen. „Agilität ist beispielsweise eine oft nachgefragte Anforderung unserer Kunden“, so Schmidt. Und auch Themen wie Change Management oder User Adoption seien vermehrt als Beratungsleistung gefragt. Da heißt es für Unternehmen oftmals, Neuland zu betreten. Zudem fehlen in den Betrieben in vielen Fällen die nötigen Prozesse, um mit der neuen Technologie überhaupt agieren zu können. Und auch Verantwortlichkeiten müssen gegebenenfalls neu vergeben werden. Impulse und gute Beratung können dabei hilfreich sein.


  1. Über Impulse und die Offenheit für Neues
  2. Entscheidungshilfen sind gewünscht
  3. Anstöße für mehr Nachhaltigkeit

Verwandte Artikel

Bechtle AG, Bechtle Softwarelösungen GmbH, CANCOM a+d IT Solutions GmbH

Matchmaker+