Schwerpunkte

IoT Solution Optimizer

Telekom gewinnt neuen Mobilfunkpartner

14. Februar 2020, 13:24 Uhr   |  Cornelia Meier

Telekom gewinnt neuen Mobilfunkpartner
© Fotolia / weedezign

Die Deutsche Telekom baut das Partnernetzwerk rund um den "IoT Solution Optimizer“ weiter aus. Mit an Bord ist ab sofort auch der Mobilfunkbetreiber Telia Company.

Mit dem “IoT Solution Optimizer” will die Deutsche Telekom Unternehmen dabei unterstützen, einen Einstieg in das Internet der Dinge (IoT) zu finden: Innerhalb weniger Klicks erstellt er Hardware-Lösungen als sogenannter “digitalen Zwilling“. Das gewünschte Design stellen sich die Kunden dabei aus einem Angebot verschiedener Technik-Lieferanten selbst zusammen und entwickeln so batteriebetriebene, mobile IoT-Lösungen zu reduzierten Entwicklungskosten und mit kürzeren Markteinführungszeiten als bisher. Zu den ersten Kunden gehörten die Beratungsunternehmen Axxessio und Orbit IT-Solutions, die mit dem Telekom-Service bereits profitable Internet-of-Things-Lösungen entwickelt haben.

Das Partnernetzwerk rund um den “IoT Solution Optimizer” ergänzt nun auch der Mobilfunkbetreiber Telia Company, der für die nordischen Länder und das Baltikum eine exklusive Partnerschaft mit der Deutschen Telekom eingegangen ist. “Der IoT Solution Optimizer stärkt unser IoT-Angebot. Das Internet der Dinge kann damit sein volles Potenzial entfalten“, sagt Björn Hansen, Leiter von Telia IoT. Weitere Betreiber sollen noch in diesem Jahr noch. Latvijas Mobilais Telefons (LMT) und Telekom Slovenije testen den Service derzeit in Zusammenarbeit mit ihren Branchenpartnern. Sie sind die größten Betreiber in Lettland und Slowenien.

Eingeführt wurde der “IoT Solution Optimizer” im letzten Jahr. Seitdem konnten mehr als ein Dutzend neuer Hardware- und Solution-Partner gewonnen werden. Dazu gehören:

  • Chipsätze und IP: CEVA, Goodix (Commsolid), Unisoc
  • IoT-Module: Changhong (AI-Link), Gosuncn, Nordic Semiconductor, USR IoZ
  • Ortungstechnik: Polte, Skyhook, SONY Semiconductor Solutions
  • Verbesserung der Batterielaufzeit: Qoitech
  • IoT-Geräte: Allterco, BeWhere, Ubiscale
  • Beratung zu IoT Business Cases: Wireless 20/20

Verfügbarkeit

Aktuell unterstützt der Service Anwendungen auf Basis der IoT-Technologie NarrowBand-IoT (NB-IoT) in folgenden Netzen der Deutsche Telekom: Deutschland, Kroatien, den Niederlanden, Österreich Polen, der Slowakei, der Tschechischen Republik, Ungarn und in den USA. Telia Company bietet den Service in Dänemark, Estland, Finnland, Litauen, Norwegen und Schweden an. In Lettland und Slowenien führen LMT und Telekom Slovenije Tests mit Kunden durch.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Deutsche Telekom AG