Akquisition

Teamviewer übernimmt Startup Viscopic

11. Mai 2021, 13:44 Uhr | Sabine Narloch | Kommentar(e)
Teamviewer übernimmt Viscopic
© Viscopic

Teamviewer will mit der nun bekannt gegebenen Übernahme von Viscopic sein Enterprise-AR-Portfolio ausbauen. Das Münchner Startup entwickelt interaktive Hologramme und ermöglicht die Erstellung von Mixed-Reality-Inhalten durch Low-Code-Verfahren.

Viscopic-Kunden wie Audi, Siemens Energy oder die Deutsche Bahn nutzen laut Unternehmensangaben die Technologien des Münchner Startups bereits; diese kämen in Bereichen wie Produktion, Wartung, Qualitätssicherung und Schulungen zum Einsatz. Die Software des Unternehmen laufe auf Mixed-Reality-Brillen sowie auf Smartphones und Tablets. Mit ihr sollen sich 3D-Markierungen oder Schritt-für-Schritt-Anleitungen als digitale Inhalte an reale Objekte "anpinnen" lassen. Zudem sollen sich damit maßstabsgetreue Hologramme in realen Produktionsumgebungen platzieren lassen.

"Nachdem Teamviewer im letzten Jahr die Wearable-Computing-Marktführer Ubimax und Upskill übernommen hat, ermöglicht die 3D-Visualisierungskompetenz von Viscopic zusätzliche Anwendungsfälle, zum Beispiel in Fertigungs- und Qualitätssicherungsprozessen in der Automobilbranche oder im Maschinenbau", kommentiert Hendrik Witt, CPO von TeamViewer die Übernahme. "Mit 3D-Elementen können wir auf Kundenseite ein verbessertes Prozesserlebnis auf Basis von Mixed-Reality bieten, insbesondere wenn komplexe Situationen mehr visuelle Unterstützung erfordern."

Mit dem 3D-Bearbeitungs- und Authoring-Produkt von Viscopic sollen Anwender ohne Programmierkenntnisse Mixed-Reality-Inhalte erstellen sowie auf Basis von CAD- oder ähnlichen Daten 3D-Hologramme erzeugen können. Die 3D-AR-Produktreihe von Viscopic soll in "TeamViewer Frontline" integriert werden, eine AR-basierte Lösungssuite, die zur Digitalisierung von Arbeitsprozessen und zur Unterstützung von Mitarbeitern auf dem Shop Floor eingesetzt wird.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Verwandte Artikel

TeamViewer GmbH

Matchmaker+