Arcserve erweitert SaaS Backup

Sich entwickelnde Datenumgebungen schützen

8. August 2022, 13:45 Uhr | Autorin: Anna Molder | Kommentar(e)
Andrei Kovalev, 123rf, Backup
© Andrei Kovalev / 123rf

Arcserve hat sein SaaS-Backup-Angebot erweitert, um einen einfachen, sicheren und skalierbaren Datenschutz für Microsoft-365- und Dynamics-365-, Google-Workspace-, Salesforce- und Azure-Active-Directory-Umgebungen zu bieten.

Wenn man Daten in das Rechenzentrum eines SaaS-Anbieters verlagert, ist vielen Unternehmen nicht bewusst, dass sie für ihre Daten verantwortlich sind, unabhängig davon, wo sie sich befinden. Einige Firmen gehen davon aus, dass der Schutz und die Wiederherstellung von Daten, die in öffentlichen Clouds gespeichert sind, in der Verantwortung des Cloud-Anbieters liegt.

SaaS Backup bietet erweiterte Backup-Funktionen, darunter Sicherheit durch Design. Dies beinhalte unveränderliche Backups von Cloud-Daten unter Verwendung eines Blockchain-basierten Algorithmus, Verschlüsselung der Daten im Ruhezustand und während der Übertragung sowie Multi-Faktor-Authentifizierung (MFA) zur Gewährleistung sicherer und zuverlässiger Dienste.

Außerdem lasse sich die Lösung nahtlos auf Millionen von Benutzern skalieren und verfüge über eine unbegrenzte Speicherkapazität, um regionale, branchen- oder unternehmensspezifische Richtlinien zu erfüllen. Die Daten sind immer verfügbar, da vier Kopien der Backups in mindestens zwei Rechenzentren in derselben Region gespeichert sind, so das Versprechen. Die Daten seien in einem von fünf Rechenzentren in Dänemark (Kopenhagen), Deutschland (Frankfurt), Großbritannien (London), den Vereinigten Staaten (Washington, DC) oder Australien (Sydney) gespeichert.

Die Lösung ermögliche zudem eine einfache Bereitstellung. Die Ersteinrichtung dauert laut Arcserve weniger als fünf Minuten, um die Daten über kritische SaaS-Umgebungen hinweg zu schützen. Eine einfache Benutzeroberfläche soll der Anwenderschaft helfen, leicht durch die Daten zu navigieren und die geschützten Daten vollständig zu kontrollieren.

Darüber hinaus biete die universelle Wiederherstellungsansicht einen vollständigen Überblick über alle Sicherungssätze. Es lasse sich eine Suche über alle historischen Datensätze durchführen, um Daten wiederherzustellen, die in jüngster Vergangenheit oder gar vor Jahren gelöscht wurden. Mit der Suche sollen Benutzer Daten schnell auffinden, sicher in der Vorschau anzeigen und wiederherstellen können. Die Vorschaufunktion mache es einfach, die richtigen Daten zu identifizieren, die wiederherzustellen sind, wodurch sich mehrere Wiederholungen bei der Wiederherstellung vermeiden lassen.

Zuerst erschienen auf lanline.de.


Verwandte Artikel

Arcserve

Anbieterkompass