Schwerpunkte

Knox Manage

Samsung vereinfacht Verwaltung von Mobilgeräten

06. November 2018, 13:55 Uhr   |  Diana Künstler

Samsung vereinfacht Verwaltung von Mobilgeräten
© Samsung

Mit der Enterprise Mobility Management (EMM)-Lösung Samsung Knox sollen sich Geräte mit unterschiedlichen Betriebssystemen – einschließlich Samsung Android, Android, iOS und Windows 10 – von zentraler Stelle aus verwalten lassen.

Samsung Electronics erweitert sein Lösungspaket für Enterprise Mobility: Mit Samsung Knox können Unternehmen ihre Geräteflotte zentral verwalten. IT-Admins können damit über eine cloudbasierte Befehlszentrale Geräte mit unterschiedlichen Betriebssystemen managen.

Damit bietet Knox Manage laut Samsung neben einem weitrechenden Schutz der Daten durch die “Samsung Knox Plattform for Enterprise” auch eine Lösung für die effektive Unterstützung mobiler Arbeitsprozesse und kann damit insbesondere für mittelständische Betriebe eine interessante Option sein. Knox Manage ist ab sofort über die üblichen B2B-Distributionskanäle verfügbar.  

Interessante Option für den Mittelstand
Datensicherheit sowie der ungehinderte Austausch von Informationen sind elementare Bestandteile im digitalen Arbeitsalltag. Das gilt auch beim Einsatz mobiler Endgeräte. IT-Administratoren müssen dafür sorgen, dass auf notwendige, jedoch oft auch sensible, Daten immer und überall zugegriffen werden kann, auch wenn Mitarbeiter über verschiedene mobile Geräte mit unterschiedlichen Betriebssystemen auf Firmen-E-Mails, Kundendaten und Finanzinformationen zugreifen. Doch dedizierte Infrastrukturen hierfür können teuer werden, ihre Einrichtung zudem wertvolle Zeit kosten – eine Hürde insbesondere für kleine und mittelständische Betriebe. Hier kommt Knox Manage ins Spiel. Die EMM-Lösung erlaubt Unternehmen, ihre Geräte kostengünstig zentral zu verwalten, ausgewählte Firmware-Updates über Drahtlosverbindung aufzuspielen oder gegebenenfalls auch die Verwendung von bestimmten Gerätefunktionalitäten einzuschränken.

„Knox Manage löst viele Herausforderungen, die mobiles Arbeiten heute mit sich bringt, auf einen Schlag“, sagt Judith Hoffmann, Head of IT Channel Sales IT & Mobile B2B bei Samsung Electronics. „Vor allem kleine und mittelständische Unternehmen können davon profitieren. Die cloudbasierte EMM-Lösung erfordert als Lizenzmodell keine zusätzlichen Investitionen in Server Hardware- und Server Betriebssysteme – von der Wartung der Infrastrukturen ganz zu schweigen. Dafür bietet sie hohen Schutz, eine ganze Reihe wichtiger datenschutzrelevanter Funktionalitäten, wie die Löschung von Daten auf verloren gegangenen Geräten, und lässt sich einfach administrieren.“

Seite 1 von 2

1. Samsung vereinfacht Verwaltung von Mobilgeräten
2. Einfaches Set-Up und IT-Support per Fernzugriff

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Samsung launcht Cloud-Dienst
Boomendes Chip-Geschäft sorgt für Rekordgewinn
Samsung präsentiert offene Plattform für vernetzte Mobilität
Samsung ernennt Olaf May zum Leiter der B2B-Sparte
„Im Mittelstand hapert es an der Umsetzung mobiler Lösungen“
Der Early Bird, der sich im Büro am wohlsten fühlt

Verwandte Artikel

Samsung Electronics GmbH Samsung House