Schwerpunkte

Deutsche Telekom, Ericsson, SK Telecom

Revolutionäres Nutzererlebnis im 5G-Netz

15. Februar 2017, 08:46 Uhr   |  Markus Kien | Kommentar(e)

Revolutionäres Nutzererlebnis im 5G-Netz
© fotolia.com

Durch Network Slicing soll das Nutzererlebnis im 5G-Mobilfunk global auf eine neue Ebene transformiert werden. Jetzt haben Deutsche Telekom, Ericsson und SK Telecom die Machbarkeit bewiesen.

Dr. Bruno Jacobfeuerborn von der Deutschen Telekom
© Deutsche Telekom

Dr. Bruno Jacobfeuerborn, CTO bei der Deutschen Telekom: “Im 5G-Zeitalter gilt Network Slicing als entscheidender Katalysator für die Unterstützung mehrfacher Services."

Mittels Network Slicing sollen 5G-Betreiber ein Ende-zu-Ende-Netz konfigurieren können, das spezifische Funktionen und Serviceparameter aufweist. Mit Federated Network Slicing für 5G-Roaming wird dieses Konzept auf ein besuchtes Netz ausgedehnt. Diese Technik wird es einem Betreiber ermöglichen, einen Netzservice global anzubieten.

Zum Vorteil für den Kunde heißt es: er muss dann für ein globales Service-Erlebnis keine einzelnen Verträge mit verschiedenen Betreibern mehr abschließen. Jetzt fand der erfolgreiche Testlauf für diese Technologie im Labor der Deutschen Telekom in Bonn sowie parallel im 5G-Testbett von SK Telecom in Yeoungjong-do (BMW-Fahrzentrum) in Südkorea statt.

“Unsere Kunden erwarten globale Konnektivität mit einheitlichem Service-Erlebnis”, erklärt Bruno Jacobfeuerborn, CTO Deutsche Telekom. “Unser bahnbrechender Erfolg heute zeigt, dass wir das Konzept ausbauen können, um unseren Kunden optimierten Service von globaler Reichweite zu bieten.”

Ulf Ewaldsson Ericsson
© Ericsson

Ulf Ewaldsson, Senior Vice President, Chief Strategy and Technology Officer bei Ericsson: "Im 5G-Kontext verhalten sich Network Slices wie virtuelle On-Demand-Netze."

Ulf Ewaldsson, Senior Vice President, Chief Strategy and Technology Officer bei Ericsson, fügt hinzu: “5G ist das Netz für alle Branchen. Mit diesem weltweit ersten interkontinentalen 5G-Versuchsnetz zeigen wir, dass die Bereitstellung von Network Slices für globale Kunden, die sich im Ausland aufhalten, wirklich machbar ist.”

“5G ist nicht einfach nur ein schnelleres Netz. 5G wird selbst beim globalen Roaming über verschiedene Betreibernetze hinweg orts- und zeitunabhängig überragende Nutzererlebnisse ermöglichen”, ergänzt Alex Jinsung Choi, CTO SK Telecom. Federated Network Slicing wird Betreibern nahtloses globales Plattform-Sharing ermöglichen und damit ein kontinuierliches und konsistentes Nutzererlebnis gewährleisten.”

Seite 1 von 2

1. Revolutionäres Nutzererlebnis im 5G-Netz
2. Neue Möglichkeiten live auf dem MWC 2017

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

5G in Aktion
5G-Technologie mit Brief und Siegel
5G ist 2017 auf dem Vormarsch
Zusammenarbeit Deutsche Telekom und 5G Lab Germany
OTT - Chance oder Bedrohung?
5G - Wegbereiter des IoT
5G – noch mehr Menschen und Dinge vernetzen
Ist das Internet bereit für Virtual Reality und 5G?
Kathrein startet Testbed für LTE und 5G
Auf dem Weg zu 5G

Verwandte Artikel

Deutsche Telefon , Deutsche Telekom AG, Deutsche Telekom AG Bonn, Deutsche Telekom Mobilfunk, Ericsson GmbH