Schwerpunkte

Übernahme bei Virenschützern

Norton kauft Avira

09. Dezember 2020, 07:30 Uhr   |  dpa | Kommentar(e)

Norton kauft Avira
© georgejmclittle-123-rf

Security ist für IT-Service-Anbieter der wichtigste Trend, Foto: kabliczech/Fotolia

Der deutsche Anbieter von Antivirensoftware, Avira, wechselt für rund 360 Millionen Dollar den Besitzer und wird Teil von NortonLifeLock.

In den Markt für Virenschutzprogramme kommt Bewegung. Der Anbieter von Norton Antivirus kauft den Anbieter von Konkurrent Antivir, wie er am Montag mitteilte. NortonLifeLock bezahlt demnach 360 Millionen US-Dollar (knapp 300 Millionen Euro) für das Unternehmen Avira aus dem baden-württembergischen Tettnang. Verkäufer ist der Londoner Investor Investcorp.

Der Verkauf muss noch von den Behörden genehmigt werden. Die Unternehmen rechnen im ersten Quartal kommenden Jahres mit dem Abschluss. Investcorp hatte Avira erst im April dieses Jahres übernommen.

Zuerst erschienen auf www.ict-channel.com

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

funkschau