Schwerpunkte

funkschau-Serie Digitalpioniere

Neugier und Mut sind der erste Schritt in die Digitalisierung

11. März 2020, 14:00 Uhr   |  Autorin: Diana Künstler | Kommentar(e)

Neugier und Mut sind der erste Schritt in die Digitalisierung
© Sergey Nivens / Fotolia

Start-up, Flughafen oder Immobilienvermittlung – Digitalisierung spricht sie alle an und breitet sich aus. Drei Digitalverantwortliche teilen ihre Eindrücke.

Welche Auswirkungen hat die Digitalisierung auf die konkrete Arbeitssituation in Ihrem Unternehmen?

Fabian Schütze: Wir können als kleines Start-up mit großen Playern mithalten: Durch unser sehr gutes Equipment und die Cloud-Struktur sind wir attraktiv für New Work und Talentebindung. Vor zehn Jahren wären wir nicht wettbewerbsfähig gewesen.

Stefan Häberlein: Am Flughafen München sind die konkreten Auswirkungen der Digitalisierung vielfältig. Mitarbeiter bauen mit neuen Marketingwerkzeugen den personalisierten Kundendialog von morgen auf oder vermeiden Medienbrüche durch konsequente Smartphonenutzung im Instandhaltungsprozess. Für alle Akteure in der Smart City Flughafen und insbesondere für den Flugbetrieb ist es wichtig, die Datenqualität und Datenverfügbarkeit stetig zu verbessern. Für „das gemeinsame Konzert“ der Systempartner im Luftverkehr eröffnen zukünftige Analyse- & Kollaborationswerkzeuge immense Chancen. Unser Ziel ist es, neue Technologien zu nutzen, um Menschen, Infrastruktur und Maschinen besser miteinander zu verknüpfen und monotone sowie körperlich und psychisch belastende Arbeit durch Automatisierung zu unterstützen.

Jitender Vashist: Die Digitalisierung hilft dabei, die Komplexität bei der Immobilienvermittlung zu bewältigen. Zusätzlich schafft sie Transparenz und vereinfacht die Kommunikation mit Interessenten und Eigentümern. Anhand von Daten erkennen wir Nachfrage und Angebot an Immobilien und können unsere Immobilienberater dabei unterstützen, auf die gestiegenen Erwartungshaltungen unserer Kunden schneller und mit maßgeschneidertem Angebot zu reagieren. Die effiziente Vernetzung unserer Berater erfolgt über Produkte wie Google G-Suite oder Hangouts, während sich die Teams aus der Technology in der Unternehmenszentrale auf die Produktentwicklung, unter anderem Apps, für das Kerngeschäft konzentrieren. Zudem nutzen wir Virtual-Reality-Technologie, um eine virtuelle und zeitsparende Immobilienbesichtigung in der ersten Sichtungsphase zu ermöglichen.

Seite 1 von 4

1. Neugier und Mut sind der erste Schritt in die Digitalisierung
2. Neugier und Offenheit der Mitarbeiter treibt die Digitalisierung voran
3. Digitalisierung existiert nicht in einem Vakuum
4. Die Zukunft bleibt inspirierend

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Tresonus GmbH & Co. KG, Flughafen München GmbH, Engel & Völkers Technology