Structura-X

Neues Leuchtturmprojekt für europäische Cloudinfrastruktur

EU Daten
© BillionPhotos.com / Fotolia

Unter dem Namen Structura-X starten 20 europäische Cloud- und Infrastrukturanbieter eine neue Initiative. Dabei geht es um den Aufbau von gemeinsamen Gaia-X-konformen Infrastruktur-Services.

Ihren Ursprung hat die neue Initiative Struktura-X auf dem diesjährigen Gaia-X-Summit im November. Dort hatte der damalige Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier zum Aufbau einer Gaia-X-kompatiblen Infrastruktur in Europa als Ergänzung zu branchenspezifischen Services aufgerufen. Das Projekt soll die bestehenden branchenspezifischen Leuchtturminitiativen für die Automobilbranche (Catena-X), den Agrarsektor (AgriGaia) und die Finanzbranche (EuroDaT) ergänzen. Erste Ergebnisse werden Mitte 2022 erwartet.

In Abstimmung mit der Gaia-X AISBL haben sich laut DE-CIX-Angaben einige europäische Anbieter auf dieses gemeinsame Ziel verständigt; dies sind: Aruba.it, Atos, DE-CIX, Deutsche Telekom, Engineering, Noovle, Topix

Weitere Mitglieder sind der Initiative mittlerweile beigetreten: Asso Software, Citynetwork, CS Group, CSI, Ebrc, Fabasoft, KPN, Next Layer, Opennebula, Osism, OVH, Three Fold Tech und United Group.

Das gemeinsame Ziel der Mitglieder ist es, aus ihrer bestehenden Infrastruktur ein Ökosystem für europäische Datensouveränität zu formen. Dazu soll eine übergreifende europäische Cloud-Infrastruktur geschaffen werden, die es Nutzern ermöglicht, Services und Datenräume in einer von Gaia-X-konformen Infrastruktur zu testen und auszurollen.

„Die digitale Wirtschaft braucht eine hochsichere, flexible und adaptive Netzwerkinfrastruktur mit niedrigen Latenzen und Interoperabilität zwischen verschiedenen Anbietern“, so Dr. Thomas King, CTO beim Internetknoten-Betreiber DE-CIX. „Gaia-X und Initiativen wie Structura-X werden europäischen Unternehmen dabei helfen, Souveränität und Kontrolle über ihre Daten zu erreichen – ohne die Angst vor einem Vendor Lock-In.“

Structura-X solle laut Angaben von DE-CIX eng mit der Gaia-X AISBL zusammenarbeiten, der unter anderem die technischen Rahmenbedingungen für Datensouveränität festsetzt. Zugleich solle Structura-X die notwendige Reichweite und Größenordnung für eine neue branchen- und länderübergreifende Zusammenarbeit in der Cloud schaffen und so einer Fragmentierung des europäischen Cloud-Marktes entgegenwirken.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

Verwandte Artikel

funkschau

Cloud

Anbieterkompass