Schwerpunkte

Opera startet Cashback-Service mit Dify

Neues europäisches FinTech-Unternehmen

17. Februar 2021, 17:06 Uhr   |  Antje Müller | Kommentar(e)

Neues europäisches FinTech-Unternehmen
© Dify

Nach mehreren Firmenübernahmen und Investitionen in die Finanzbranche startet das Internet-Unternehmen Opera heute das neue europäische FinTech-Unternehmen Dify. Ziel ist es, den europäischen NutzerInnen des Opera-Browsers einen Cashback-Service anzubieten.

Der europäische E-Commerce-Markt zeigt in vielen europäischen Ländern deutliche Wachstumsraten, wie Untersuchungen von J.P. Morgan zeigen. Bereits im Januar 2020 reagierte der Browser-Anbieter Opera mit der Übernahme des estnischen Banking-as-a-Service-Startups Pocosys und kündigte weitere Schritte für Investitionen im Bereich der europäischen Finanzdienstleistungen an, um seine NutzerInnen-Zahlen zu vergrößern und die AnwenderInnen-Erfahrungen einladender zu gestalten.

Dify
© Dify

Das neue Fintech-Unternehmen Dify bietet Opera-NutzerInnen einen In-Browser-Cashback-Service mit Wallet-App.

In-Browser-Cashback-Service

Mit dem heute bekannt gegebenen Start des europäischen FinTech-Unternehmens Dify werden zeitgleich die Dify Cashback- und Wallet-App vorgestellt. Opera plant zunächst einen In-Browser-Cashback-Service für Online-Shopping anzubieten. Hierfür wird der europäischen Nutzerbasis eine Dify Wallet zur Verfügung gestellt. Neben der Cashback-Integration enthält die erste Version der Dify-App ein Girokonto, eine virtuelle Debitkarte von Mastercard sowie Google Pay-Unterstützung. "Mit Dify sorgen wir dafür, dass der Browser sowie eine ausgezeichnete Wallet-App besser zusammenarbeiten, um das Einkaufserlebnis der Nutzer zu verbessern und es auch finanziell attraktiv zu gestalten“, kommentiert Krystian Kolondra, EVP Browsers & EEA Fintech von Opera.

Smart-Shopping-Modus

Für Einkäufe auf Partner-Websites oder Nutzung der Dify-Karte erhalten VerbraucherInnen in der ersten App-Version einen zusätzlichen E-Commerce-Cashback. Außerdem erhalten Opera-NutzerInnen Zugang zu einem neuen Smart-Shopping-Modus mit weiteren Shopping-bezogenen Tabs zu unter anderem Partner-Websites wie die E-Commerce-Händler Nike, Asos und eDreams. Zum Schutz der Privatsphäre der KäuferInnen können Erweiterungen von Drittanbietern deaktiviert werden.

Der Cashback-Service sowie die Dify-App werden derzeit in Spanien in einer Betaversion angeboten. Weitere europäische Märkte sollen in Zukunft folgen. Für die Zukunft plant Opera zusätzliche Wallet-Services wie die Verwaltung von Spareinlagen, Krediten, Investitionsmöglichkeiten und Instant Cashback anzubieten.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

funkschau, Google Germany GmbH