D.velop

Neue Leitung des Kundensegments Finanzwesen

24. Mai 2022, 11:00 Uhr | Sabine Narloch | Kommentar(e)
D.velop
© D.velop

Der ECM-Hersteller D.velop will seinen strategischen Fokus auf Banken und Finanzdienstleister intensivieren. In diesem Zuge soll die Leitung dieses Segments Hendrick Fundermann übernehmen – er ist „vom Fach“.

Zum 1. Juni soll Hendrik Fundermann die Gesamtverantwortung für das Kundensegment Finanzwesen bei D.velop übernehmen.

Der 35-jährige ist gelernter Bankkaufmann und Wirtschaftswissenschaftler. Laut Unternehmensangaben war Fundermann ein Jahrzehnt als Kundenbetreuer tätig und mehrere Jahre als Prokurist der VR-Bank Westmünsterland. In dieser Funktion war er rund sieben Jahre lang verantwortlich für die Geschäftsbeziehung zur D.velop-Gruppe.

D.velop ECM
Zum 1. Juni soll Hendrik Fundermann bei D.velop die Gesamtverantwortung für das Kundensegment Finanzwesen übernehmen.
© D.velop

Neben der Budget- und Personalverantwortung bei D.velop obliege laut Unternehmensangaben Hendrik Fundermann künftig auch die Konzeptionierung der Marktstrategie; diese werde er gemeinsam mit dem Team der D.velop-Branchen- und ProduktexpertenInnen umsetzen.

„Ich freue mich sehr, nun ein echtes Teammitglied der D.velop zu werden, nachdem ich mich schon seit Jahren als Teil der erweiterten Belegschaft fühle“, erklärt Fundermann. „Das Mindset, das ich in all den spannenden Gesprächen wahrnehme sowie der Spirit, den ich am D.velop Campus verspüre, veranlassen mich, diese spannende neue Herausforderung anzugehen. Ich freue mich auf die nun gemeinsam zu bewältigenden Herausforderungen.“

Der bisherige Leiter des Bereichs, Detlef Hölzen, reicht den Staffelstab auf eigenen Wunsch weiter, um sich wieder verstärkt dem aktiven Vertrieb widmen zu können. „Die Branche befindet sich in einem starken Transformationsprozess. Eine unserer zukünftigen Herausforderungen wird es sein, auch Teilmärkte in der Finanzbranche bezüglich ihrer konkreten Anforderungen besser zu verstehen, um daraus spezifische Lösungen für die Erleichterung des Arbeitsalltags ableiten zu können“, erläutert Hölzen. „Genau darum möchte ich mich kümmern. Ich freue mich, mit Hendrik einen erfahrenen Strategen mit großer Marktexpertise an Bord zu haben, der die Bedeutung des Bereiches Financial Services für D.velop unterstreicht.“


Verwandte Artikel

d.velop

Anbieterkompass