Schwerpunkte

Simultaninterview

Nachgehakt: Mobile Videokonferenzen II

29. August 2013, 10:43 Uhr   |  Diana Künstler | Kommentar(e)

Nachgehakt: Mobile Videokonferenzen II
© fotolia.com

Entwicklungen wie BYOD, Bring-Your-Own-Application (BYOA), die Verbreitung von Multimediainhalten und mobilen Endgeräten stellen hohen Anforderungen an das Netzwerk hinsichtlich Bandbreite und Performance. IT-Verantwortliche sind also gut beraten ihre Infrastruktur entsprechend anzupassen.

Mit neuen, ganzheitlichen Video- und UC-Lösungen können Menschen immer und überall miteinander kommunizieren und Inhalte teilen. Im zweiten Teil unseres Simultaninterviews sprechen Anbieter über die Relevanz Cloud-basierter Lösungen sowie die Merkmale ihrer mobilen Videokonferenzlösungen.

Folgende Anbieter beziehen Stellung:

  • Byon
  • Dekom
  • GMS
  • Lifesize
  • Polyom
  • Tata Communications
  • Vitec

Die Interviews wurden zum Teil im April/Mai 2013 durchgeführt.

Seite 1 von 8

1. Nachgehakt: Mobile Videokonferenzen II
2. Byon
3. Dekom
4. GMS
5. Lifesize
6. Polycom
7. Tata Communications
8. Vitec

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Nachgehakt: Mobile Videokonferenzen I