Schwerpunkte

Oliver Gürtler mit neuer Rolle

Microsoft beruft Mittelstands-Lead in die Geschäftsleitung

05. Oktober 2020, 08:43 Uhr   |  Diana Künstler | Kommentar(e)

Microsoft beruft Mittelstands-Lead in die Geschäftsleitung
© Microsoft Deutschland

Ab 1. November in neuer Funktion bei Microsoft Deutschland: Oliver Gürtler.

Oliver Gürtler übernimmt zum 1. November 2020 die Leitung des Mittelstandsgeschäfts bei Microsoft Deutschland und wird damit zugleich zum Mitglied der Geschäftsleitung berufen. Hintergrund: Corona habe gerade im bislang oft zurückhaltenden Mittelstand einen Digitalisierungsschub ausgelöst.

Oliver Gürtler berichtet bis zur Ernennung eines/r neuen Vorsitzenden der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland an Chief Operating Officer, Dr. Christine Haupt. Der 51-Jährige folgt auf Pilkku Aasma, die das Mittelstandsgeschäft in den letzten drei Jahren in der organisatorischen Aufstellung aufgebaut und laut Unternehmen erfolgreich weiterentwickelt hat. Insbesondere sei es unter ihrer Führung gelungen, mehr und mehr Mittelstandskunden für Cloud-Lösungen zu gewinnen. Mehr als jeder zweite Mittelstandskunde setze inzwischen darauf. Pilkku Aasmas neue Rolle bei Microsoft wird zur gegebenen Zeit bekannt gegeben, teilte das Unternehmen mit.

Christine Haupt, Microsoft Deutschland
© Microsoft Deutschland

„Mit seinen vielfältigen Erfahrungen, seinen fundierten Kenntnissen über die Organisation und das Produktportfolio, aber auch auf Grund seiner jederzeit spürbaren Passion für die Bedürfnisse von Kunden und Partnern ist Oliver deshalb erste Wahl für die anstehenden Aufgaben in dem riesigen Markt von 3,5 Millionen Mittelstandsunternehmen mit ihrem großen Transformationsbedarf“, sagte die Interims-Chefin von Microsoft Deutschland, Christine Haupt, zur Ankündigung von Oliver Gürtler.

Push durch Corona

Das Mittelstandsgeschäft nimmt für Microsoft kontinuierlich an Bedeutung zu, was auch der Grund für die erstmalige Berufung eines Mittelstands-Leads in die deutsche Geschäftsleitung ist. Corona habe gerade im bislang oft zurückhaltenden Mittelstand einen Digitalisierungsschub ausgelöst, nicht nur um überhaupt den Betrieb aufrecht zu erhalten, sondern auch um Lieferketten und Kundenbeziehungen zu optimieren oder gar neue digital basierte Geschäftsmodelle zu entwickeln. Microsoft versteht sich als kompetenter Partner dieser Anstrengungen und will sein umfassendes Technologie- und Lösungswissen einbringen.

Über Oliver Gürtler
Oliver Gürtler ist bereits seit 2005 bei Microsoft, wo er zuletzt die für das Cloud-Geschäft wichtige Business Group Cloud & Enterprise leitete. Von 2011 bis 2017 verantwortete der gebürtige Hesse die damalige Surface & Windows Business Group. Zuvor hatte Gürtler eine Leitungsfunktion im ISV-Partner- und Mittelstandsmarketing inne. Vor seiner Zeit bei Microsoft betätigte sich Oliver Gürtler von 1999 bis 2005 als Gründer und CEO von Step-Ahead, einem Start-up spezialisiert auf ERP-Software. Seinen Berufseinstieg fand der diplomierte Betriebswirt (LMU München) 1995 bei der BTK, einem Unternehmen, das seinerzeit ERP-Software vertrieben hat. Oliver Gürtler übte dort unterschiedliche Rollen in Vertrieb, Marketing und Produktentwicklung aus.

 

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Mario Düll mit neuer Funktion bei Bechtle
Microsoft feiert sich als Corona-Gewinner
Alte Ansätze, neue Normalität?
Corona, Greta und das Homeoffice als Chance
Stabwechsel innerhalb der Geschäftsleitung
Corona pusht Nachfrage nach MPS aus der Cloud
Crate.io gewinnt Eva Schönleitner als CEO
Partnerinitiative mit 5G-Anbietern angekündigt

Verwandte Artikel

Microsoft Deutschland GmbH