Schwerpunkte

Enterprise-Mobility-Management

MDM: Von der Nischendisziplin zum IT-Kernthema

27. August 2015, 13:14 Uhr   |  Margreet Fortuné, System Engineer Team Leader EMEA, Absolute Software | Kommentar(e)


Fortsetzung des Artikels von Teil 2 .

Expertenkommentar MPC: Aus MDM wird EMM – Was steckt hinter den Begriffen?

Robert Himmelsbach, Leitung Geschäftsentwicklung, MPC Mobilservice
© MPC Mobilservice

Robert Himmelsbach, Leitung Geschäftsentwicklung, MPC Mobilservice

Robert Himmelsbach, Leiter Geschäftsentwicklung bei MPC Mobilservice: "Mobile Technologien sind aus dem Arbeitsalltag nicht mehr wegzudenken. Unternehmen statten ihre Mitarbeiter zunehmend mit mobilen Endgeräten aus, um ihnen ein zeit- und ortsunabhängiges Arbeiten zu ermöglichen und so die Produktivität zu steigern. Während anfangs die reine Verwaltung dieser vorwiegend unternehmenseigenen Endgeräte mittels Mobile-Device-Management (MDM)-Software im Fokus stand, greift dieser Ansatz mittlerweile viel zu kurz. Heute geht es beim Thema Mobilität vielmehr darum, Anwendungen, Dokumente und Geschäftsprozesse mobil verfügbar zu machen, um ein effizientes mobiles Arbeiten zu gewährleisten.

Dazu bedarf es jedoch einer ganzheitlichen Enterprise-Mobility-Management (EMM)-Strategie und -Lösung, die sensible Unternehmensdaten, Anwendungen, Netzwerke und Endgeräte absichert. MDM ist zwar nach wie vor ein zentraler Bestandteil einer EMM-Plattform, greift allein aber zu kurz. Neben dem reinen Gerätemanagement geht es zusätzlich darum, Unternehmensanwendungen (Apps) zu entwickeln, zu verteilen und zu verwalten (Mobile-Application-Management – MAM) sowie Daten und Informationen zentral und verschlüsselt bereitzustellen (Mobile-Information-Management – MIM). Im Grunde ist die Herausforderung, den Mitarbeitern so sicher und bequem wie möglich zur richtigen Zeit an jedem Ort die passenden Informationen und Daten zur Verarbeitung bereitzustellen.

Auch MPC hat diesen Trend frühzeitig erkannt und sich vom Lösungsanbieter zum ganzheitlichen EMM-Dienstleister entwickelt. Im Sinne eines 360°-Ansatzes geht es dabei darum, alle Aspekte eines Unternehmens zu erfassen und intelligent zu verzahnen, um das volle Potenzial der Mobilität auszuschöpfen."

Seite 3 von 3

1. MDM: Von der Nischendisziplin zum IT-Kernthema
2. In drei Schritten zur sicheren Verwaltung mobiler Geräte
3. Expertenkommentar MPC: Aus MDM wird EMM – Was steckt hinter den Begriffen?

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

funkschau