Leitmesse für ProAV und Digital Signage

ISE 2022 wird in den Mai verschoben

ISE 2020
© ISE

Corona macht auch dieses Jahr der ISE einen Strich durch die Rechnung: Die für den Februar geplante ProAV- und Digital-Signage-Messe wird nicht wie geplant im Februar 2022 in Barcelona stattfinden, sondern in den Mai 2022 verschoben.

Die Corona-Pandemie macht Messeveranstaltern noch immer das Leben schwer. Nachdem bereits die CES nicht wie geplant mit der ersten großen Präsenzveranstaltung 2022 ihr Comeback einleiten konnte, muss jetzt auch die Integrated Systems einen Rückzieher machen. Die weltweite Leitmesse für ProAV- und Digital-Signage-Lösungen soll nun doch nicht bereits Anfang Februar 2022 in Barcelona über die Bühne gehen.

Nach Rücksprache mit den spanischen Behörden haben sich die Organisatoren der ISE entschlossen, die Messe in den Mai zu verschieben. Der neue Termin liegt jetzt vom 10. bis 13. Mai 2022.

ISE 2020
Bei der ISE 2020 gab es noch jede Menge Besucher in den Messehallen
© ISE

Man habe die Situation in Europa genau beobachtet und versucht, ein Gleichgewicht zwischen Gesundheits- und Sicherheitsbedenken und dem Bedürfnis nach Handel und persönlicher Interaktion herzustellen, erklärt Mike Blackman, Geschäftsführer von Integrated Systems Events. „Die letzten zwei Jahre waren für viele eine schwierige Zeit, und obwohl wir es kaum erwarten können, alle auf der ISE 2022 zu treffen, haben wir uns nach Rücksprache mit unseren Ausstellern, Eigentümern und Interessenvertretern darauf geeinigt, dass die beste Lösung darin besteht, die Messe um drei Monate zu verschieben.“

Die Verlegung der Veranstaltung in den Frühling gebe der Community ausreichend Zeit, sich neu zu orientieren und das Vertrauen in internationale Reisen und Meetings wiederherzustellen, so Blackman. „Wir werden eng mit all unseren Ausstellern und Interessengruppen zusammenarbeiten, um einen reibungslosen Übergang zu den neuen Terminen zu gewährleisten. Wir freuen uns darauf, die globale AV-Community auf der ISE 2022 im Mai in unserem neuen Zuhause in Barcelona begrüßen zu dürfen."

Zuerst erschienen auf ict-channel.com.


Verwandte Artikel

funkschau

Anbieterkompass