Schwerpunkte

Firmenjubiläum

ERP-Hersteller feiert 40. Geburtstag

22. Juni 2020, 13:57 Uhr   |  Sabine Narloch

ERP-Hersteller feiert 40. Geburtstag
© Abas Software AG

Software-Unternehmen der frühen Stunde kommen allmählich in die Jahre – und feiern runde Firmenjubiläen. So kann der Karlsruher ERP-Anbieter Abas Software AG dieser Tage auf 40 Jahre Unternehmensgeschichte zurückblicken.

Am 19. Juni 1980 gründeten die Studenten Peter Forscht und Werner Strub zusammen mit drei Studienkollegen in Karlsruhe die Abakus GmbH, die schon bald in Abas umbenannt wurde. Nun – 40 Jahre später – ist aus der damaligen Gesellschaft für datenverarbeitende Systeme ein ERP-Anbieter für den fertigungsnahen Mittelstand geworden.

Aktuell beschäftige Abas laut Unternehmensangaben rund 430 Mitarbeiter im Karlsruher Headquarter sowie an sieben weiteren Standorten in Deutschland. Gesellschaften befinden sich in den USA, China, Indien und Polen. Darüber hinaus kümmere sich ein internationales Partnernetzwerk um Vertrieb und Support vor Ort. Die Zielsetzung für das Produkt “Abas ERP” sei damals wie heute die Erhöhung der Prozesssicherheit bei gleichzeitiger Beibehaltung maximaler Flexibilität und hoher Individualisierbarkeit.

Einige Meilensteine auf die Abas zurückblicken kann: 1996 fusioniert die Abas Software GmbH mit der Entwicklungsgesellschaft System III zur Abas Software AG. Ab 1998 werden die ersten Software Partner im nicht deutschsprachigen Ausland gegründet, es folgt der Ausbau des internationalen Abas-Partnernetzwerks. 2005 ist Abas mit seinen Partnern in 25 Ländern vertreten. Weitere Eckpunkte sind die Fusion mit der Abas-Projektierung Holding GmbH im Jahr 2013 sowie der Generationswechsel in der Unternehmensführung im Jahr 2018.

Einen Wendepunkt markiert das Jahr 2019: Forterro übernimmt als neuer Investor die Führung. Laut Unternehmensangaben seien dadurch die Voraussetzungen geschaffen worden, mit einem ganzheitlichen Lösungsportfolio und einer hohen Kundenorientierung die Marktposition von Abas auch in Zukunft auszubauen. „Abas wird ein führendes, zukunftssicheres Produkt im ERP-Markt bleiben, das wir nachhaltig weiterentwickeln“, so Richard Furby, der seit 2019 neuer Geschäftsführer der Abas Software GmbH ist. Im Zuge der Neuausrichtung folgte vor kurzem die Verschmelzung mit der Vertriebsgesellschaft Abas GmbH & Co. KG.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

ABAS Software AG