Schwerpunkte

Energy-zertifiziertes Zigbee-ESP-Gateway

13. Juli 2009, 11:49 Uhr   |  funkschau sammeluser | Kommentar(e)

Energy-zertifiziertes Zigbee-ESP-Gateway
© Digi International

Digi International stellt seine Smart-Energy-Produktfamilie vor. Diese umfasst Module für Zigbee Smart Energy sowie zertifizierte ESP-Gateways (Energy Service Portal) auf Grundlage dieser Module.

Die neue Produktfamilie von Digi enthält unter anderem die X-Bee- und X-Bee-Pro-SE-Zigbee-Module und das ESP-zertifzierte Gateway Connectport X2. Die neuen Module bauen auf den bestehenden X-Bee- und X-Bee-PRO-ZB-Modulen auf und verfügen über Firmware, die die Entwicklung und Zertifizierung von Smart-Energy-Geräten vereinfacht. Das ESP-Gateway ermöglicht die Verbindung eines Home Area Networks (HAN) mit einem Energieversorger über eine Breitband- oder Mobilfunkverbindung.

Die Zigbee-Smart-Energy-Produkte von Digi stellen zudem eine Ergänzung zum drahtlosen M2M-Lösungspaket I-Digi Energy dar, das über die nötige Hardware, die gehostete Software und alle Services verfügt, um Smart-Grid-Geräte schnell und einfach zu integrieren. I-Digi verfügt nun über Smart-Energy-fähige Hardware sowie Smart-Energy-Softwaresupport über die I-Digi-Plattform, die als „Platform as a Service“ (PaaS) angeboten wird und mit der sich Kundenanwendungen und dezentrale Einrichtungen einfach miteinander verbinden lassen.

Die neuen Module verfügen über Smart-Energy-fähige Firmware für die Implementierung der acht im öffentlichen Zigbee-Smart-Energy-Anwendungsprofil definierten Geräte. Dazu zählen ESPs, Zähler, Anzeigegeräte, programmierbare und kommunikationsfähige Thermostate, Energiesteuerungen, Reichweitenverstärker, intelligente Geräte und Vorauszahlungsterminals. Entwickler, die solche Geräte herstellen, sollen mit den Smart-Energy-Produkten von Digi und dem I-Digi-Energy-Paket die Entwicklung und Zertifizierung von entsprechenden Produkten ab sofort deutlich beschleunigen und vereinfachen können.

Die öffentlichen Profile von Zigbee Smart Energy definieren, wie verschiedene Geräte in einem Netzwerk zusammenarbeiten. Hilfsprogramme helfen bei der intelligenten Verwaltung von Energieleistung, der Überwachung des Energieverbrauchs und der Nutzungsoptimierung. Zigbee Smart Energy wurde von der US-Energiebehörde in seinem Rahmenwerk für die Smart-Grid-Entwicklung als Standard für die Gerätekommunikation für Home Area Networks ausgewählt und stellt damit eine Schlüsseltechnologie für die künftigen Energiemanagement-Anforderungen dar.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen