Interne Nachfolge

D.velop jetzt mit Doppelspitze

4. Mai 2022, 9:54 Uhr | Autor: Martin Fryba | Kommentar(e)
Sebastian Evers (li.) und Rainer Hehmann
Die neue Doppelsitze bei D.velop: Sebastian Evers (li.) und Rainer Hehmann
© D.velop

EMC-Spezialist D.velop hat ein neues Führungsteam. Die Vorstände Sebastian Evers und Rainer Hehmann werden das Softwareunternehmen führen. Damit setzt der Aufsichtsrat auf personelle Kontinuität nach dem überraschenden Ausscheiden von CEO Mario Dönnebrink.

Einige Wochen musste sich der Aufsichtsrat von D.velop sortieren, um die Nachfolge für den Ende März nach 20 Jahren beim EMC-Hersteller überraschend ausgeschiedenen CEO Mario Dönnebrink zu regeln. Man hat dann doch auf einen sanften Übergang gesetzt, der für Kontinuität stehen soll und überhaupt dem „besonderen Teamgeist“, so D.velop, in diesem  mittelständischen Softwareherstellers Rechnung trägt. Es wurde eine Doppelspitze: Sebastian Evers und Rainer Hehmann, beide bereits im Vorstand, teilen sich die Aufgaben.

Evers, 39 Jahre alt, ist seit 2010 bei D.velop,  der 51-jährige Hehmann stieß ein Jahr früher dazu. Anfang 2021 wurden beide Manager in den Vorstand berufen. „Beide haben in den letzten Jahren mit großer Expertise die erfolgreiche Strategie des Unternehmens aktiv und maßgeblich mitgestaltet“, kommentiert der Aufsichtsratsvorsitzende Helmut Bäumer die einstimmige Entscheidung. Man werde weiter am Weg festhalten, „Führungskräfte aus den eigenen Reihen weitsichtig aufzubauen“.

Die beiden Manager erwartet keine leichte Aufgabe, schließlich ist die Transformation  vom Lizenzgeschäft hin zu einem Cloud-basierten Geschäftsmodell in vollem Gange. Vorgänger Mario Dönnebrink hatte hier wenige Wochen vor seinem Ausscheiden eine hervorragende Zwischenbilanz gezogen. In diesem Sinne sind beide Manager optimistisch, die Marktposition von D.velop und die der Partner im hart umkämpften ECM-Markt auszubauen.

Zuerst erschienen auf ict-channel.com.


Verwandte Artikel

d.velop

Anbieterkompass