Connected-Car

Continental und Cisco zeigen die Zukunft vernetzter Fahrzeuge

7. August 2013, 14:33 Uhr | Axel Pomper | Kommentar(e)
© Cisco/Continental

Um Autofahren immer attraktiver zu machen, suchen Fahrzeughersteller und –zulieferer in der ganzen Welt stets nach Möglichkeiten, innovative Funktionen in ihre Fahrzeuge zu integrieren. Von Echtzeit-Verkehrsinformationen oder Navigation über Filme für Passagiere direkt aus der Cloud und drahtloses Aktualisieren der Fahrzeuge bis hin zu automatisiertem Fahren, eines ist klar: Das Fahrzeug der Zukunft wird per nahtlosem Zugang zum Internet über drahtlose Netzwerke mit der Außenwelt kommunizieren müssen.

In den USA zeigen Continental und Cisco ein vernetztes Demonstrationsfahrzeug als Machbarkeitsstudie auf den „Center for Automotive Research Management Briefing Seminars“. Das gemeinsame Demonstrationsfahrzeug ist ausgerüstet mit sicherer und nahtloser Netzwerktechnologie, um die steigenden Anforderungen an vernetzte Fahrzeuge zu erfüllen. Continental legt damit die Basis für innovative fahrzeugbezogene Funktionen und zusätzlichen Nutzen für Passagiere. So wird aus der Vernetzung zur digitalen Welt außerhalb eines Fahrzeugs eine sichere, zuverlässige und attraktive Erfahrung. Ciscos hochsichere Netzwerktechnologie in Unternehmensqualität erlaubt nahtlos zwischen drahtlosen Netzwerken zu wechseln – basierend auf Position und Nutzereinstellungen. Ausgehend von dieser ersten Machbarkeitsstudie planen Continental und Cisco weiter zusammen zu arbeiten um innovative Lösungen zu entwickeln, die der ständigen Vernetzung von Fahrzeugen zum Durchbruch verhelfen.


  1. Continental und Cisco zeigen die Zukunft vernetzter Fahrzeuge
  2. Zuverlässige Vernetzung mit hoher Geschwindigkeit

Verwandte Artikel

Cisco Systems GmbH

Matchmaker+