Schwerpunkte

Smartphones, 5G & Co.

Berater nennen Technologie-Trends 2020

17. Dezember 2019, 14:34 Uhr   |  Autor: Folker Lück

Berater nennen Technologie-Trends 2020
© Galina Peshkova - 123RF

Das Beratungsunternehmen Deloitte hat die aus seiner Sicht wichtigsten Technologie-Trends für 2020 definiert. Nicht alle Prognosen dürften jedoch Auswirkungen auf den Markt in Deutschland haben.

Deloitte spricht in der IT-Welt von fünf Ökosystemen, die künftig immer stärker miteinander verbunden sein werden: Smartphones, Computer, TV, Rechenzentren, Software und IoT. Dr. Andreas Gentner, Partner und Leiter Technology, Media & Telecommunications EMEA bei Deloitte, erläutert dazu: “Die aktuelle Entwicklung lässt sich am besten mit dem Bild eines Waldes beschreiben: Der besteht aus tausenden Bäumen mit jeweils eigenen Organismen. Die Stämme stehen zwar Meter voneinander entfernt, ihre Äste wachsen jedoch mit der Zeit zusammen und bilden irgendwann ein übergreifendes Blätterdach.”

Nach Einschätzung der Berater steht die Branche im Jahr 2020 vor fünf zentralen Entwicklungen:

Künstliche Intelligenz: Deloitte prognostiziert, dass 2020 weltweit über 750 Millionen Edge AI-Chips, die Machine Learning on-device ermöglichen, verkauft werden. Vor kurzem kosteten diese Chips noch vierstellige Beträge und verbrauchten enorm viel Energie. In den vergangenen zwei Jahren sind Kosten und Energieverbrauch drastisch gesunken, was den Verkauf der Chips und somit auch die Entwicklung von Künstlicher Intelligenz ankurbelt. Bis 2024 werde sich die Stückzahl verdoppeln.

Private 5G-Campus-Netze: Bis Ende 2020 werden weltweit bereits über 100 Unternehmen damit begonnen haben, private 5G-Netze zu testen. In den Folgejahren steigen Ausgaben für entsprechende Hardware und Dienste stark an und erreichen ab 2024 jährlich eine zweistellige Milliarden-Dollar-Größenordnung. 

Internet aus dem All: Ende 2020 werden über 700 Satelliten im Low Earth Orbit (LEO) Breitband-Internet aus dem All ermöglichen. 2019 waren es erst rund 200. Damit können in unterversorgten Gebieten Milliarden neuer Kunden an das Internet angebunden werden.

Wachstumstreiber Smartphone-Zubehör: Der Markt für Smartphone-Zubehör, Apps und Zusatzgeräte wächst stark und erreicht 2020 weltweit eine Größenordnung von 459 Milliarden US-Dollar. Damit ist er fast so groß wie der Smartphone-Markt selbst und wird diesen absehbar bald überholen. 

Aufstieg von Hörbüchern: Hörbücher und Podcasts werden ihre Nische endgültig verlassen. Deloitte prognostiziert, dass der weltweite Markt für Hörbücher 2020 um 25 Prozent auf fünf Milliarden US-Dollar wachsen wird. Mit Podcasts werden im kommenden Jahr 1,1 Milliarden US-Dollar erlöst. 

Gerade das prognostizierte Wachstum im Bereich Hörbücher und Podcasts dürfte für Deutschland wenig Aussagekraft haben: So ist beispielsweise der Umsatz mit Hörbüchern und Audiobooks im deutschen Buchhandel in letzter Zeit kontinuierlich zurückgegangen: Zwischen November 2017 und November 2019 sank er beinahe jeden Monat im Vergleich zum Vorjahr - im November 2019 um 23,2 Prozent.

Auch die Einführung von Breitband-Internet aus dem All wird für Deutschland trotz des bisweilen löchrigen Mobilfunknetzes kaum relevant sein. Frühere Angebote mit Satelliten-Internet konnten sich auf dem deutschen Markt kaum durchsetzen. Der Start von privaten 5G-Netzen ist für Carrier hochinteressant. Die Nachfrage dürfte vorerst allerdings das Geschäft der zumeist mittelständischen ITK-Systemhäuser kaum tangieren. Die Beratungsgesellschaft Deloitte ist in mehr als 150 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit rund 286.000 Mitarbeiter.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Die Datenflut von übermorgen
Digitale Wertschöpfung in Bayern wächst rasant
Heizen mit 5G
Gutes Zusammenspiel – auch mit remote arbeitenden Teams
Die Flash-Krise kehrt zurück

Verwandte Artikel

funkschau, Deloitte Consulting