Schwerpunkte

Virtuelles Event

Aus connect-ec wird TECVERSUM

21. Oktober 2020, 14:00 Uhr   |  Sabine Narloch | Kommentar(e)

Aus connect-ec wird TECVERSUM
© WEKA MEDIA PUBLISHING

Aus der Telekommunikationsmesse und -konferenz connect-ec wird TECVERSUM. Diese wird vom 27. Oktober bis 2. November als virtuelles Event ausgetragen – der zweitägige Fachkongress "connect conference" sogar live aus der Münchner BMW-Welt.

Zum sechsten Mal doch unter neuem Namen und im virtuellen Rahmen sollen sich auch in diesem Jahr Fachpublikum, Experten und interessierte Endverbraucher begegnen. Doch trotz der Neuerungen – das bisherige Format bleibt erhalten. So wird auch die diesjährige Veranstaltung aus zwei Teilen bestehen: der Publikumsmesse “connect exhibit” vom 27. Oktober bis 2. November und dem zweitägigen Branchenfachkongress “connect conference” am 29. und 30. Oktober. Beides ist als virtuelles Event konzipiert, die Konferenz wird dabei live aus der BMW-Welt an die Teilnehmer gestreamt.

Thematisch wird es um Zukunftsthemen gehen wie den Mobilfunkstandard 5G, E-Mobilty, Smart Home und Robotics, aber auch die Corona-Pandemie steht auf der Agenda. Dirk Waasen, Verlagsleiter der WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH, erklärt: „Wir haben den Anspruch, First Mover zu sein, immer an der Spitze der technologischen Entwicklung – mit weltweit führenden Testverfahren und exklusiven Insights. So ist TECVERSUM die erste Telekommunikationskonferenz, die die Auswirkungen von Corona auf die Entwicklungen der Telekommunikation thematisiert und den weltweit ersten globalen 5G-Benchmark vorstellt.“

Bei der Konferenz können Teilnehmer unter anderem auf diese Sprecher gespannt sein: Mallik Rao, Chief Technology & Information Officer der Telefónica Deutschland Holding AG, Dr. Bruno Jacobfeuerborn, CEO der DFMG Deutsche Funkturm GmbH, Hakan Ekmen, CEO Telecommunication der umlaut AG und Ralf Gerbershagen, Gründer und Geschäftsführer von Stadtsysteme.

Auf der virtuellen Messe präsentieren Anbieter aus der Mobilfunk- und Telekommunikationsbranche ihre Technologien und Produkte. Auch die Redaktionen von connect und PC Magazin, das zentrale Testlab und das Fachinstitut für Technikthemen werden mit virtuellen Messeständen vertreten sein.

Damit der fachliche Austausch und Networking nicht zu kurz kommen, soll dies über die zentrale Lobby in einer virtuellen Lounge sowie per Chat ermöglicht werden.

Die Teilnahme an der Messe ist kostenlos, Freitickets für die Konferenz gibt es bei Eingabe des folgenden Codes: Freiticket_funkschau

Hier geht es zur Anmeldung.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH