Schwerpunkte

Mobilfunk, Ericsson

Auf dem Weg zu 5G

16. Juni 2016, 16:17 Uhr   |  Markus Kien | Kommentar(e)


Fortsetzung des Artikels von Teil 1 .

5G for Germany-Programm

Ulf Ewaldsson Ericsson
© Ericsson

Ulf Ewaldsson, Chief Technology Officer bei Ericsson

Ulf Ewaldsson, Chief Technology Officer bei Ericsson: “Industrielle Anwendungen werden für den Erfolg von 5G extrem wichtig sein. Wir sehen, dass Deutschland Innovationen im Bereich der Industrie 4.0 vorantreibt. Unsere Zusammenarbeit mit der RWTH, einer der in diesem Bereich führenden Universitäten, stellt eine großartige Möglichkeit dar, Erfahrung aus erster Hand zu erlangen. Die Kooperation ermöglicht es uns zudem, an 5G-basierten Lösungen den letzten Schliff vorzunehmen."

All vorgestellten Neuerungen - das Ericsson 5G Proof of Concept Network, die Ericsson Garage sowie die Zusammenarbeit mit dem RWTH-Campus bei Tests industrieller Anwendungen - sind Bestandteile des "5G for Germany"-Programms von Ericsson, das im vergangenen Herbst vorgestellt wurde.

Das "5G für Germany"-Programm wiederum gehört zum "5G for Europe"-Programm. Es soll wichtige Unternehmen der Wirtschaft, des öffentlichen Sektors und führende europäische Hochschulen zusammenbringen, “um die Wettbewerbskraft des Kontinents zu stärken und die Vorteile der vernetzten Gesellschaft optimal auszunutzen”.

Seite 2 von 2

1. Auf dem Weg zu 5G
2. 5G for Germany-Programm

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Ericsson GmbH