Übernahme

Abas baut DACH-Geschäft aus

21. Oktober 2021, 10:30 Uhr | Sabine Narloch | Kommentar(e)
Abas Software Abas Systemhaus
Emmanuel Moritz, VP International Operations der Abas Software GmbH und Interim Manager der Abas Systemhaus GmbH Reinbek, Richard Furby, General Manager der Abas Software GmbH, John Ohlrau, CEO der Abas Systemhaus GmbH Reinbek (von links)
© Abas Software GmbH

Die Abas Software GmbH übernimmt ihren Vertriebspartner – das Abas Systemhaus. Die beiden Unternehmen verbindet eine knapp dreißigjährige Partnerschaft.

Die Abas Systemhaus GmbH fungierte bislang als Vertriebspartner für rund 70 Abas-ERP-Kunden in Norddeutschland – Hauptsitz des Abas Systemhauses liegt im schleswig-holsteinschen Reinbek nahe Hamburg. Durch die Übernahme deckt die Abas Software GmbH nun eine weitere deutsche Region direkt ab.

„Die heutige Übernahme knüpft an eine fast dreißigjährige Partnerschaft an. Von dem Zusammenschluss werden unsere gemeinsamen Kunden profitieren. Dies ist ein echter Meilenstein für alle Beteiligten“, so Richard Furby, General Manager bei Abas.

Während eines Übergangszeitraums soll John Ohlrau, der das Abas Systemhaus 20 Jahre lang als CEO geleitet hat, die Geschäfte weiter mitbetreuen. Darüber hinaus wird Emmanuel Moritz, VP International Operations bei Abas, mit sofortiger Wirkung Interim General Manager bei der Abas Systemhaus GmbH.

Profitieren von dem Zusammenschluss sollen sowohl die MitarbeiterInnen als auch KundInnen von Abas. „Durch die vollständige Integration haben unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen einfacheren Zugang zu Produktwissen und mehr Ressourcen für eine noch bessere Kundenbetreuung. Das kommt langfristig auch dem Kundenerlebnis zugute und zahlt in den Kundenservice ein, wo wir bereits jetzt höchste Qualität bieten“, so John Ohlrau.


Verwandte Artikel

ABAS Software AG, ABAS Informationstechnologie GmbH

Anbieterkompass