Machine-to-Machine-Services

Telekom Austria Group gründet Tochterfirma für M2M

13. September 2011, 13:34 Uhr | Markus Kien | Kommentar(e)
© Fotolia

Die Telekom Austria Group hat im August 2011 eine Tochterfirma für das Geschäftsfeld M2M-Kommunikation gegründet, die dieser Tage ihren operativen Betrieb aufnimmt.

Die Telekom Austria Group M2M (Machine-to-Machine) dient als Kompetenzzentrum der Telekom Austria Group für alle Themen aus dem Bereich M2M. „Wir stehen bei M2M am Anfang einer aussichtsreichen Entwicklung. In einigen Jahren wird es selbstverständlich sein, dass Autos, Haushaltsgeräte und Serviceeinrichtungen online verbunden sind. Wir positionieren uns in diesem innovativen Geschäftsfeld schon frühzeitig als Enabler neuer Geschäftsmodelle“, erklärt Dr. Hannes Ametsreiter, Generaldirektor Telekom Austria Group und A1.

Die neue M2M-Gesellschaft konzentriert sich in der Startphase auf insgesamt acht Branchen, in denen M2M interessante Möglichkeiten bietet: Automobilindustrie, Unterhaltungselektronik, Gesundheitswesen, Logistik und Transport, Einzelhandel und Zahlungssysteme, Sicherheit und Bewachung, Industrieautomation sowie Energie. „Die Telekom Austria Group ist seit vielen Jahren ein verlässlicher Partner für Kommunikationslösungen im Firmenkundenbereich in Zentral- und Osteuropa“, erläutert Bernd Liebscher, Geschäftsführer der Telekom Austria Group M2M. „Wir bündeln jetzt unser umfassendes Know-how, was Datenkommunikation und Verrechnungssysteme betrifft, für ein neues und aufstrebendes Geschäftsfeld.“

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

  1. Telekom Austria Group gründet Tochterfirma für M2M
  2. Neues Unternehmen fokussiert auf internationale Firmenkunden
  3. Großes Potenzial für vernetzte Maschinen
  4. M2M – das Internet der Dinge
  5. Zum Portfolio der Telekom Austria Group

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Telekom Austria AG

IoT