Machine-to-Machine

O2 Data M2M Flat: Erste Flatrate für die Kommunikation zwischen Maschinen

17. Februar 2012, 10:37 Uhr | Diana Künstler | Kommentar(e)
M2M Flat bei O2
© Telefónica Germany

Telefónica Germany erweitert das Angebot für die Machine-to-Machine (M2M) Datenkommunikation: Seit 15. Februar steht allen Geschäftskunden mit dem neuen Tarif "O2 Data M2M Flat" die erste M2M-Flatrate für die nationale Datenübertragung zur Verfügung. Das Angebot fügt sich nahtlos in die Strategie von Telefónica Germany ein, Kunden auf allen Geschäftsfeldern Kostentransparenz bei der nationalen Datennutzung zu bieten.

Der wesentliche Vorteil der Flatrate gegenüber anderen Tarifen besteht in der vollen Kostenkontrolle bei der M2M-Kommunikation: Für nur 4,50 Euro netto pro Monat erhalten Kunden eine Flatrate für die nationale Datennutzung bei voller Geschwindigkeit bis zu 50 MB. Das Angebot richtet sich an alle Geschäftskunden, die ihre Geschäftsprozesse  durch den automatisierten Informationsaustausch zwischen Endgeräten wie Maschinen, Automaten, Fahrzeugen oder Containern unter dem Aspekt der Kostensicherheit optimieren möchten. Dabei spielt keine Rolle, ob der Datenaustausch zwischen Maschinen direkt oder mit einer  zentralen Leitstelle erfolgt.

O2 Data M2M Flat ist mit einer Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten und für einen einmaligen Anschlusspreis von 21,50 Euro erhältlich. Der Tarif kann mit oder ohne Gesprächsfunktion gebucht werden.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

  1. O2 Data M2M Flat: Erste Flatrate für die Kommunikation zwischen Maschinen
  2. Statement O2

Verwandte Artikel

Telefónica Germany GmbH & Co. OHG

IoT