Kommentar

Gipfeltreffen der M2M-Branche

7. September 2011, 13:20 Uhr | Markus Kien | Kommentar(e)
Georg Steimel
Georg Steimel, Vorsitzender der M2M Alliance.
© M2M Alliance

Die Kommunikation zwischen Maschinen ist schon lange keine Utopie mehr. Ganz im Gegenteil: M2M ist heute ein Milliarden-Markt, der sich anschickt, die Welt zu erobern und zu verändern.

Das exponentielle Wachstum in der Machine-to-Machine-Kommunikation spiegelt sich auch im M2M-Summit wider. Zog das Spitzentreffen der M2M-Branche vor zwei Jahren noch überschaubare 150 Teilnehmer an, werden beim diesjährigen Summit am 15. September über 500 Teilnehmer erwartet. Über 30 Aussteller aus fünf Ländern belegen dabei, dass die Veranstaltung auch in Europa und Übersee einen hohen Stellenwert genießt.

Hier erfahren die Anwender aus erster Hand alles Wissenswerte über den Einsatz von M2M-Lösungen in Energie, Verkehr und Industrie. Auch die Potenziale der nächsten Technik-Generation sowie die Konvergenz von unterschiedlichen Technologien werden heiß diskutiert werden. Neben M2M über Mobilfunk sieht die europäische Raumfahrtagentur beispielsweise Chancen im Bereich der Satellitenkommunikation.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

  1. Gipfeltreffen der M2M-Branche
  2. Neue Geschäftsmodelle mithilfe von M2M

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

M2M Alliance e.V.

IoT