Sie sind hier: HomeDatacenter

DE-CIX: Interconnection-Ausbau wird weiter angetrieben

DE-CIX möchte die Cloud-Nutzung in Deutschland konsequent erweitern und widmet sich dem Ausbau der Microsoft Cloud-Region Deutschland. Auch künftig möchte das Unternehmen auf enge Kooperationen mit Marktführern wie Microsoft setzen.

Netzwerk Bildquelle: © alphaspirit - 123rf

Mit der Bekanntgabe der neuen Microsoft Cloud-Rechenzentrumsregionen in Deutschland forciert auch DE-CIX ab sofort den lokalen Interconnection-Ausbau. DE-CIX bietet über sein Partnernetzwerk den bereits an anderen Europäischen Microsoft Azure Sites angeschlossenen Kunden die Möglichkeit eines kostenlosen Umzugs nach Frankfurt an. Als erster Internet Exchange hatte der Internetknoten-Betreiber im Frühjahr 2019 eine direkte Verbindung mit Microsoft ExpressRoute in der Mainmetropole erschlossen.
„Wir möchten die Cloud-Nutzung in Deutschland weiter konsequent ausbauen und den am DE-CIX angeschlossenen Netzwerken immer die geringste Latenz gewährleisten“, sagt Harald Summa – Geschäftsführer von DE-CIX zur Cloud-Strategie. „Mithilfe unserer „Proof-of-Concept Kampagne“ unterstützen die am DE-CIX angeschlossenen Internet Service Provider ihre Kunden bei Teststellungen zur Cloud-Connectivity. Die intensive Zusammenarbeit mit Microsoft zeigt auch das enorme Wachstum der geschalteten Bandbreiten zwischen DE-CIX und Microsoft in Deutschland, die aktuell an die 300 Gbit/s beträgt.“ Neben globalen Unternehmen wie Amazon Web Services sind auch spezialisierte und regionale Firmen sowie Nischen-Anbieter am DE-CIX angeschlossen. „DE-CIX ist bereits heute wenn es um geringere Latenz, bessere Netzqualität und Sicherheit ankommt - egal ob es um RPKI (Ressource Public Key Infrastruktur) im Routing geht oder DDoS (Distributed Denail of Service) - ein internationaler Vorreiter im Interconnection- und Cloud-Business. Wir werden nach wie vor auf enge Kooperationen mit Marktführern wie Microsoft setzen“, kommentiert Summa abschließend.