Sie sind hier: HomeDatacenter

automatedDC 2019: Das Datacenter von morgen

Moderne Technologien wie Künstliche Intelligenz, Robotik, Monitoring-Lösungen, Virtual Reality und Automatisierung halten Einzug in Rechenzentren und verändern deren Betrieb maßgeblich. Erfahren Sie auf der automatedDC in Mainz, was das Datacenter der Zukunft leisten kann und muss.

automatedDC KUZ Mainz Bildquelle: © KUZ Mainz

Die automatedDC findet am 9. April 2019 im KUZ Mainz statt

Mit zunehmender Geschwindigkeit der Digitalen Transformation in der Unternehmenswelt steigen auch die Anforderungen an Rechenzentren mit ebenso großen Sprüngen. Die Datenmengen wachsen, die Komplexität nimmt zu - und digitale Prozesse sowie deren zugrunde liegende Daten haben eine immer größere Bedeutung für die Geschäftsmodelle verschiedenster Branchen. Hohe Latenzzeiten, Performance-Einbrüche oder gar Ausfälle entwickeln sich in dieser digital getriebenen Welt zum Tabu – gleichzeitig wird es zur Herausforderung, den Betrieb eines Rechenzentrums unter diesen neuen Vorzeichen kosteneffizient, sicher und nachhaltig zu gestalten.

Während der Siegeszug der Daten einerseits die Anforderungen an Rechenzentren konstant wachsen lässt, liefert die technologische Entwicklung aber parallel die nötigen Werkzeuge, um der geradezu überwältigenden Komplexität zu entgegenzutreten. Ob Künstliche Intelligenz, Information Management, Monitoring, Automatisierung, Machine Learning oder Robotik – das Datacenter wird zukünftig in der Lage sein zu „fühlen, zu denken, zu sprechen und mit Maschinen und Menschen zu kommunizieren“, wie Datacenter-Expertin Monika Graß von Grass Consulting gegenüber funkschau erklärt.

Intelligenz hält Einzug in die Rechenzentren und treibt die Dezentralisierung sowie die Automatisierung von Prozessen voran. Denn in Anbetracht der hochkomplexen Infrastruktur greift es bereits heutzutage zu kurz, wenn ein reaktiver Alarm die Antwort auf Komponentenausfälle oder andere Störungen ist. Moderne Systeme können hingegen eigenständig lernen, Wartungs- und Austauschzyklen definieren und Abweichungen in den Abläufen bereits erkennen, bevor es zu tatsächlichen Problemen kommt.

Effizient, sicher, nachhaltig

automatedDC, das neue Veranstaltungsformat von Grass Events und funkschau, rückt am 9. April 2019 die entscheidenden Technologien und Strategien in den Fokus, die den effizienten, nachhaltigen und vor allem sicheren Betrieb von zukunftssicheren Rechenzentren bestimmen werden. IT-Leiter, Datacenter-Verantwortliche, NOC-Mitarbeiter, Security-Verantwortliche, RZ-Planer, Systemhäuser, Colocation-Betreiber, Consultants und Digitalisierungs-Experten aller Branchen erhalten auf dem eintägigen Fachkongress – in Vortragen, Workshops und in Showcases – facettenreiche Einblicke in erfolgreich umgesetzte Konzepte und individuelle Lösungsansätze.

So wird unter anderem Wilfired Cleres von Fujitsu in einem einstündigen Workshop über das „Self Driving Data Center“ sprechen und warum Automatisierung allein oft nicht mehr ausreicht, um einen störungsfreien und effizienten Betrieb sicherzustellen. Cleres stellt die Frage: „Ist der Einsatz von KI bei DCMA-Lösungen der richtige nächste logische Schritt, um das Self Driving Data Center zur intelligenten Schaltzentrale der Digitalisierung werden zu lassen?“

Andres Dickehut, geschäftsführender Gesellschafter von ColocationIX, stellt hingegen ganz das Thema Sicherheit in den Mittelpunkt. Der Bremer Anbieter hat ein Hochsicherheits-Rechenzentrum hinter zwei Meter dickem Stahlbeton in einem ehemaligen Atomschutzbunker realisiert und Dickehut wird auf der Bühne der automatedDC erläutern, welche Vorkehrungen und Lösungen in diesem höchstmögliche physische und digitale Sicherheit gewährleisten sollen.

Gesamtes Programm der automatedDC

Zusätzlich haben alle Teilnehmer der automatedDC am Vorabend der Veranstaltung (8. April) im Rahmen eines exklusiven Get-togethers die Möglichkeit, sich aus erster Hand zu informieren und sich mit Vordenkern und Technologieexperten über Branchengrenzen hinweg zu vernetzen und auszutauschen.

Die automatedDC findet am 9. April 2019 im KUZ Kulturzentrum Mainz statt, die Teilnahme ist für Endanwender kostenfrei. Das gesamte Vortrags- und Workshop-Programm finden Sie auf der Website der automatedDC.

automatedDC 2019

Wann: 9. April 2019 (Get-together am 8. April ab 19 Uhr)

Wo: KUZ Kulturzentrum Mainz, Dagobertstraße 20B, 55116 Mainz

© funkschau