Sie sind hier: HomeDatacenter

Dätwyler HD-DC Solution: Plug-and-play-Verkabelungslösung für zukunftssichere RZs

Mit der HD-DC Solution stellt Dätwyler eine Plug-and-play-Verkabelungslösung für zukunftssichere Rechenzentren vor, die bis zu 96 LCD- oder MTP-Ports auf einer Höheneinheit bietet.

Dätwyler HD-DC Solution Bildquelle: © Dätwyler

Dätwyler HD-DC Solution

Flexibles Baukastensystem

Die »HD-DC-Solution« ist eine kompakte und modulare 19-Zoll-Plattform, die als flexibles Baukastensystem konstruiert wurde. Sie bietet bis zu 96 LCD- oder MTP-Ports – also bis zu 1152 Fasern mit MTP12 – und belegt inklusive des integrierten Kabelmanagements nur eine Höheneinheit (HE) im Rack. Damit lassen sich auch die hohen Portdichten rund um große Switches und SAN-Directors leicht bewältigen.

LCD- und MTP-Ports können beliebig kombiniert werden. Ebenso kann die Portdichte jedes Moduleinschubs individuell gewählt werden. Dafür bietet der Baukasten drei Versionen mit 6, 12 und 24 Ports an. Nicht zuletzt lässt sich die Portdichte auf teilausgebauten Panels bei späteren Ausbauten problemlos erhöhen – auch im laufenden Betrieb. So wird der wertvolle Platz in Hyperscale- und Cloud-Rechenzentren bei maximaler Übersichtlichkeit optimal genutzt.

Schlanke Trunk- und Patchkabel

Zur Systemlösung gehören neben vorkonfektionierten, aufeinander abgestimmten Installationskabeln (Trunks) auch hochwertige und schlanke Patch- und Fanout-Kabel mit LCD-Uniboot oder MTP-Konfektionen. Die 12-faserigen MTP-Patchkabel weisen einen Kabeldurchmesser von nur zwei Millimetern auf, und die 24-faserigen sind mit drei Millimetern ebenfalls sehr schlank. Um ein sicheres Patchen zu gewährleisten, ist die gesamte Patch- und Fanout-Kabelfamilie der »HD-DC-Solution« mit Push-Pull-Stäbchen ausgestattet.

Die neue Systemlösung wird ab dem 1. Quartal 2019 erhältlich sein und ergänzt das bestehende High-Density-Produktsortiment des Herstellers.